Frau im Spiegel

Petra Schürmann trotzt dem Schicksal

München (ots) - Mit Disziplin und Optimismus meistert Petra Schürmann (73) ihr Leben im Rollstuhl. "Petra ist unheimlich hart im Nehmen", verraten ihre Freunde dem Magazin FRAU IM SPIEGEL, das exklusiv einen Einblick in den Alltag der ehemaligen TV-Moderatorin erhielt. Nach dem Tod ihrer einzigen Tochter und ihres Mannes ist Schürmann, die nicht mehr gehen und sprechen kann, allein. Doch einsam ist sie nicht. Freunde wie Prinzessin Ursula von Bayern, seit über 40 Jahren ihre Vertraute, sowie deren Ehemann, Prinz Leopold von Bayern ("Poldi") stehen ihr bei.

Wenn die Ex-"Miss World" morgens um acht Uhr aufwacht, lässt sie sich waschen, schminken und anziehen. Ihre Pflegerinnen reichen ihr das Frühstück und lesen ihr die neuesten Meldungen aus der Tageszeitung vor. Danach steht das tägliche Training mit der Krankengymnastin auf dem Programm, und regelmäßig kommen ihre engsten Freunde zu Besuch.

Mit Ursula von Bayern, mit der sie in den wilden Schwabinger Zeiten vor 40 Jahren auch in einer WG zusammengelebt hatte, stellt sie das wöchentliche Fernsehprogramm zusammen. Als Ex-Fernsehmoderatorin und früheres Aushängeschild des Bayerischen Rundfunks liebt Petra Schürmann Fernsehen. Zu ihren Lieblingssendungen gehören Tagesschau, heute-Journal, Rundschau, Tatort, Liebesfilme á la Rosamunde Pilcher, und Wiederholungen alter Streifen aus den Fünfziger- und Sechzigerjahren mit Romy Schneider, Rock Hudson oder Alain Delon. Ein Muss ist auch die Show "Wetten, dass...?", deren Teilnehmern sie gern in Gedanken die Daumen drückt. Bewegen kann sie diese nicht mehr.

Obwohl Schürmann nicht mehr wie früher Veranstaltungen besuchen kann, legt sie Wert auf ihr Äußeres - jeden Tag. "Petra lässt sich nicht gehen, sie will attraktiv sein", sagen ihre besten Freundinnen. Wöchentlich packt der Münchner Promi-Friseur Herbert Arnoldy sein Coiffeur-Köfferchen und fährt an den Starnberger See, um seine Stammkundin zu frisieren. Täglich lässt sie sich schminken, regelmäßig maniküren und pediküren. Um ihr Aussehen zu kontrollieren, lässt sie sich den Spiegel bringen.

Zum Alltag von Petra Schürmann gehört auch das regelmäßige Gedenken an ihre Tochter Alexandra Maria Schürmann-Freund und ihren Mann Dr. Gerhard Freund. Jede Woche besucht sie das Grab ihrer Liebsten, um stille Zwiesprache mit ihnen zu halten.

Pressekontakt:

Ingo Wibbeke
Chefredakteur
Frau im Spiegel
Tel.: 089 / 272708911
E-Mail: ingo.wibbeke@frau-im-spiegel.de

Original-Content von: Frau im Spiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frau im Spiegel

Das könnte Sie auch interessieren: