Frau im Spiegel

Margarethe Schreinemakers: "Dann gehe ich in den Wald und schreie"

München (ots) - Margarethe Schreinemakers (50) lässt sich nicht unterkriegen. Trotz des Flops ihrer im Frühjahr gestarteten TV-Show "Schreinemakers 01805-100232" bei "9Live" blickt sie positiv in die Zukunft. "Ich lasse mich nie hängen", sagt sie im Interview mit der Peoplezeitschrift FRAU IM SPIEGEL. "Es gibt immer neue Aufgaben. Vielleicht auch mal wieder eine wöchentliche TV-Talkshow. Wer weiß?" Mit ihrem Internetfernsehen unter www.schreinemakers.de macht sie weiter. "Wir haben dort übrigens viel mehr Klicks, als wir TV-Zuschauer hatten", betont sie. Geld verdient sie mit ihrer Website bisher nicht. "Doch das war mir von Anfang an klar, dass es mindestens ein Jahr dauern würde, bis sich das rechnet.

"Finanziell kann sich Margarethe Schreinemakers entspannt zurücklehnen: "Ich bin in der glücklichen Lage, sagen zu können, dass ich eigentlich nie mehr arbeiten müsste. Aber ich will, denn ich liebe meine Arbeit. Nicht nur, weil ich etwas tun möchte, sondern auch, um meinen beiden Söhnen, die heute 12 und 17 Jahre alt sind, ein Vorbild zu sein." Auch Haushaltstätigkeiten sind der TV-Lady nicht fremd. "Ich putze, wasche und koche selbst."

Im Beruf hat sich Schreinemakers ein dickes Fell zugelegt. "Das Mediengeschäft ist ziemlich hart. Das wissen alle. Da braucht man eine starke Psyche - und die habe ich." Persönliche Kritik verletze sie "nicht mehr". Früher, mit Anfang Dreißig, habe sie sie getroffen. Bis sie den Sport für sich als Gegenpol entdeckt hat: zum Vergessen und Aggressionen abbauen. "Wenn ich mich unzufrieden, irgendwie schlapp oder gefrustet fühle, greife ich mir meine Laufschuhe, laufe durch den Wald und schreie einmal ganz laut. Und danach ist alles wieder gut."

Pressekontakt:

Ingo Wibbeke 
Chefredaktion
Frau im Spiegel
Tel.: 089 / 272708911
E-Mail: ingo.wibbeke@frau-im-spiegel.de
Original-Content von: Frau im Spiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frau im Spiegel

Das könnte Sie auch interessieren: