ScheBo Biotech AG

ScheBo(R) Tumor M2-PK: Weltweit der erste Tumor Metabolic Marker, der einen veränderten Stoffwechselzustand verschiedenster Tumoren widerspiegelt

Giessen/Düsseldorf (ots) - Tumorzellen exprimieren eine für sie charakteristische Isoform des glycolytischen Schlüsselenzyms Pyruvatkinase. Dieses Isoenzym Tumor M2-PK gelangt in die Zirkulation und kann im Blut mit dem ScheBo(R) Tumor M2-PK-Test quantifiziert werden. Der konzeptionell neuartige Tumor Metabolic Marker eignet sich zur Erkennung einer Vielzahl von Tumoren, wie z.B. gastrointestinaler Tumore, Bronchialtumore, Nierentumore und Brustkrebs. In aktuellen klinischen Studien wurde die hervorragende Eignung der Tumor M2-PK zum Nachweis verschiedener gastrointestinaler Tumore (wie Kolon-, Rektum-, Magen-, Ösophagus- und Pankreaskarzinom) gezeigt. Die Unterscheidung der Tumorpatienten von gesunden Patienten und von Patienten mit nicht malignen gastrointestinalen Erkrankungen ist hochsignifikant. Ausgezeichnete Diskriminierung zwischen Tumorpatienten und Kontrollen wurden mit einer Sensitivität beobachtet, die z. B. die anderer Tumormarker bei Magen- und Ösophaguskarzinom übertrifft. Die Kombination von Tumor M2-PK mit CEA bzw. CA 19-9 führte bei kolorektalen Tumoren bzw. beim Pankreaskarzinom zu einer deutlichen Steigerung der Sensitivität. Die Tumor M2-PK-Konzentration zeigt für das Bronchialkarzinom eine hohe Korrelation mit dem Tumorstadium, d.h. mit der damit verbundenen Tumormasse. Folgerichtig eignet sich dieser neue Tumor Metabolic Marker zum Nachweis einer Regression oder Progression eines Bronchialkarzinoms unter Chemotherapie. Aufgrund der Bedeutung dieses neuen Tests wird im Rahmen einer Vortagsreihe auf Vorschlag der Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie für die Medica 2000 am Samstag, 25.11.2000 von 14:30 bis 18:00 im CCD Ost (Raum L) berichtet. Zu dieser Veranstaltung ist die Presse herzlich eingeladen. Der Titel dieses Seminars unter der Leitung von Prof. Dr. Eigenbrodt (Universität Gießen) lautet: Durchblutung und Substratversorgung von soliden Tumoren: Charakterisierung und klinische Konsequenz ots Originaltext: ScheBo(R) Biotech AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen: Dr. Karin Decker Produktmanagerin ScheBo(R) Biotech AG Netanyastrasse 3-5 D-35394 Gießen Telefon: 0641-4996-0 Fax: 0641-4996-77 Website: www.schebo.de Original-Content von: ScheBo Biotech AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: