Skoda Auto Deutschland GmbH

SKODA unterstützt die Tour de France zum 14. Mal

SKODA unterstützt die Tour de France zum 14. Mal. Ein SKODA SUPERB begleitet die komplette Tour prominent als ,Red Car' und dient Tour-Direktor Christian Prudhomme als mobile Schaltzentrale. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28249 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte ...

Mladá Boleslav (ots) -

   - Insgesamt stellt SKODA 250 Organisations- und Begleitfahrzeuge 
     zur Verfügung
   - Drei neue SKODA KAROQ begleiten drei Teams auf der ersten Etappe
   - SKODA SUPERB fährt die komplette Tour als 'Red Car' mit
   - SKODA unterstützt das weltweit wichtigste Radsportereignis 
     bereits seit 2004
   - Tschechische Traditionsmarke sponsert das Grüne Trikot für den 
     besten Sprinter
   - SKODA startet Kampagne ,Ride On' inklusive einer speziellen 
     Version des Queen-Songs ,Bicycle Race' und einem Gewinnspiel mit
     Chance auf einen VIP-Trip zur Tour de France
   - Spannende Stories und interessante Hintergrundinformationen auf 
  www.welovecycling.com 

Am Samstag, 1. Juli, startet die 104. Auflage der Tour de France. Nach dem Grand Départ in Düsseldorf liegen insgesamt 21 Etappen und mehr als 3.500 Kilometer vor den Radsportprofis. Auf dem Prachtboulevard Champs-Elysées in Paris findet dann das große Finale statt, am 23. Juli fahren die Athleten dort über die Ziellinie. SKODA unterstützt das berühmteste Radrennen der Welt seit 2004 als offizieller Partner und Fahrzeugpartner und ist 2017 zum 14. Mal dabei. Das Topmodell SKODA SUPERB begleitet die komplette Tour prominent als 'Red Car' und dient Tour-Direktor Christian Prudhomme als mobile Schaltzentrale. Die tschechische Traditionsmarke stellt 250 Fahrzeuge für die Organisation und die Begleitung des Pelotons zur Verfügung. Ein Highlight: Drei SKODA KAROQ flankieren ausgewählte Teams bei der Startetappe in Düsseldorf. Zudem sponsert SKODA zum dritten Mal das Grüne Trikot für den besten Sprinter.

Anfang Juli blicken Radsportfans zunächst einmal nach Deutschland. Denn in Düsseldorf beginnt am Samstag, 1. Juli, mit dem Einzelzeitfahren die erste Etappe der diesjährigen Tour de France. Einen Tag später startet in der Rheinmetropole auch die zweite Etappe, die die Teilnehmer ins belgische Lüttich führt. Am dritten Renntag fahren die Radprofis erstmals auf französischem Boden - insgesamt durchqueren sie im Rahmen der Tour de France 2017 vier Länder, darunter auch Luxemburg. Der Zieleinlauf der 104. Ausgabe des Radsport-Highlights findet am 23. Juli auf dem Prachtboulevard Champs-Elysées in Paris statt. Insgesamt werden die Athleten 3.540 Kilometer auf den 21 Etappen zurücklegen.

SKODA setzt 250 Organisations- und Begleitfahrzeuge ein SKODA unterstützt die berühmte Frankreich-Rundfahrt seit 2004 und fährt in diesem Jahr zum 14. Mal als offizieller Partner und Fahrzeugpartner ganz vorne mit. Insgesamt stellt die Marke 250 Autos als Organisations- und Begleitfahrzeuge zur Verfügung. Zur Flotte gehören unter anderem das neue SUV SKODA KODIAQ, der umfassend aufgewertete SKODA OCTAVIA und der SKODA SUPERB. Das Flaggschiff der tschechischen Traditionsmarke wird als ,Red Car' das Teilnehmerfeld anführen. Die in auffälligem Corrida-Rot lackierte SUPERB-Limousine verfügt über ein Panoramaglasdach, das sich per Knopfdruck aus der zweiten Sitzreihe öffnen lässt. So kann der Tour-Direktor Christian Prudhomme bei geöffnetem Dach im Fond stehen. Damit kann er das Peloton optimal überblicken, bevor er die Freigabe eines Etappenstarts erteilt. Zahlreiche weitere Technikfeatures machen den SUPERB zur idealen mobilen Schaltzentrale für die Tour. So empfängt die Limousine mehrere Funkkanäle, über die Prudhomme Informationen sammeln und auf dieser Basis sportliche oder sicherheitsrelevante Anweisungen geben kann. Als besonderes Highlight setzt SKODA im Rahmen der Premierenetappe in Düsseldorf drei neue SKODA KAROQ ein, die drei Mannschaften auf ihrer Strecke als Servicefahrzeug begleiten werden.

Während der drei Wochen Dauereinsatz legt die 250 Fahrzeuge umfassende SKODA Flotte etwa 2,8 Millionen Kilometer zurück. Seit 2004 summiert sich die Gesamtfahrleistung bei der Tour de France auf über 30 Millionen Kilometer. Ein SKODA Service Team sorgt dafür, dass die 250 Fahrzeuge jeden Tag perfekt für die anstehende Etappe vorbereitet sind.

Neben dem Engagement als Fahrzeugpartner unterstützt SKODA die Tour de France zum dritten Mal in Folge als Sponsor des Grünen Trikots für den besten Sprinter.

SKODA setzt mit Kampagne neues Motto: ,Ride On' Die drei Wochen der Tour de France sind jedes Jahr ein Highlight für Profis, Radsportfans und Hobbyfahrer. Für die Teilnehmer heißt es durchhalten und weitermachen, auch wenn die Berge noch so unbezwingbar wirken. Dieser Mischung aus Kampfgeist und Motivation folgt die neue 360-Grad-Kampagne von SKODA, die der Hersteller zur diesjährigen Tour de France startet. ,Ride on' lautet ihr Claim. Das Video ist unter https://www.youtube.com/watch?v=mNqx2f9Pgj0&feature=youtu.be abrufbar.

Die neue ,Ride On'-Kampagne präsentiert SKODA prominent über mehrere Social-Media-Kanäle wie Facebook, Twitter und Instagram und auf einer eigenen Website unter https://www.welovecycling.com/wide/tour-de-france-2017/. Hier liefert die Marke passionierten Zweiradfans alle Informationen rund um das größte Radrennen der Welt, präsentiert eine spezielle Version des berühmten Queen-Songs 'Bicycle Race' und bietet die Chance, einen exklusiven VIP-Trip zur Tour de France zu gewinnen.

Darüber hinaus bietet SKODA mit WeLoveCycling.com eine Internetplattform, die sich dem Radsport widmet. Besucher der Seite finden hier beispielsweise hilfreiche Tipps zum Fahrradkauf oder Ernährungsempfehlungen. Zudem werden aktuelle Stars der Radsportszene im Video porträtiert wie beispielsweise der sechsfache Paralympics-Gold-Gewinner Jirí Jezek oder Stephen Roche, der Siege bei der Tour de France, dem Giro d'Italia und der Straßenrad-Weltmeisterschaft erzielt hat. Aktuell können Fans auf WeLoveCycling.com an einem Gewinnspiel rund um die Tour de France teilnehmen und haben dabei die Chance auf attraktive Preise. Wer wissen möchte, welcher SKODA Vélo Family-Typ er ist, kann das in einem interaktiven Quiz herausfinden.

Die SKODA Geschichte begann mit dem Fahrrad

Die Leidenschaft für den Radsport geht bei SKODA bis in die Anfänge der Unternehmenshistorie zurück, die mit dem Fahrrad begann. 1895 - also vor 122 Jahren - gründeten Václav Laurin und Václav Klement eine Fahrradmanufaktur im böhmischen Mladá Boleslav. Bereits zehn Jahre später rollte mit der Voiturette A das erste Automobil der jungen Firma aus den Werkshallen. 1925 fusionierte Laurin & Klement mit SKODA. Heute ist Radsport ein Eckpfeiler der SKODA Sponsoringstrategie. Das tschechische Unternehmen engagiert sich auf vielen Ebenen als ,Motor des Radsports': Neben der Tour de France und der Spanien-Rundfahrt (,Vuelta') unterstützt der Autohersteller weitere internationale Radrennen sowie zahlreiche nationale und internationale Veranstaltungen im Rad-Breitensport. Darüber hinaus zählen Fahrräder und entsprechende Accessoires zum erweiterten SKODA Produktangebot.

Pressekontakt:

Christoph Völzke
Social Media und Lifestyle
Tel.: +49 6150 133 122
E-Mail: christoph.voelzke@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Skoda Auto Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: