Skoda Auto Deutschland GmbH

Fernsehjournalist Jenke von Wilmsdorff wagt sich mit SKODA im Radrennsport ans Limit

Jenke am Limit: Teil 1

Weiterstadt (ots) -

   - Der für schonungslose Selbstversuche bekannte Journalist 
     durchlebt die Freuden und Qualen eines Radrennfahrers
   - Dreiteilige Videoreihe startet heute - weitere Folgen am 11. und
     14. Juli 2016
   - Langjähriger Profi-Teamleiter Hans-Michael Holczer coacht 
     Radsporteinsteiger Jenke von Wilmsdorff
   - Ultimative Herausforderung ist eine legendäre Bergetappe der 
     Tour de France
   - SKODA SUPERB Combi als persönliches Begleitfahrzeug mit dabei 

Während die von SKODA unterstützte Tour de France in ihre entscheidende Phase geht, wagt Jenke von Wilmsdorff den Schritt in den Radrennsport: Mit SKODA probiert der für gnadenlose Experimente am eigenen Körper bekannte TV-Journalist, wie es sich anfühlt, auf dem Rennrad Höchstleistungen zu vollbringen. Das Ergebnis präsentiert SKODA ab heute in der Videoreihe 'Jenke am Limit. Das etwas andere Experiment - powered by SKODA'.

Die dreiteilige Videoserie erzählt, wie der 50-Jährige die Qualen und Freuden im Rennradsattel kennenlernt, wie er kämpft, leidet und jubelt. Als Jenke von Wilmsdorffs persönlicher Coach begleitet Hans-Michael Holczer, ehemaliger Leiter mehrerer Profi-Radrennteams, das schweißtreibende Experiment.

Am heutigen Freitag, dem 8. Juli, startet die Videoreihe ,Jenke am Limit. Das etwas andere Experiment - powered by SKODA'. Die weiteren Folgen gehen Montag, 11. Juli, und Donnerstag, 14. Juli, online. Dabei erleben die Zuschauer hautnah mit, wie sich Jenke von Wilmsdorff mit der für ihn neuen Sportart vertraut macht, ob er ein echtes Radrennen durchsteht und ob er den Anstieg zu einem legendären Gipfel der Tour de France bewältigt. Gerade diese finale Herausforderung hat es in sich, denn die 17 Kilometer lange Kletterpartie weist eine durchschnittliche Steigung von neun Prozent auf.

Immer an seiner Seite ist Hans-Michael Holczer im SKODA SUPERB Combi. Das emotional designte Topmodell von SKODA kommt in diesen Wochen auch als Begleitfahrzeug der Tour de France zum Einsatz. Darüber hinaus fährt der SKODA SUPERB als ,Red Car' an der Spitze des Fahrerfeldes und begleitet die Tour-Teilnehmer auf ihrem Weg nach Paris.

SKODA engagiert sich seit Jahren als 'Motor des Radsports' - auch, weil die Wurzeln der tschechischen Traditionsmarke im Bau von Fahrrädern liegen: 1895 - also vor mehr als 120 Jahren - gründeten Václav Laurin und Václav Klement eine Fahrradmanufaktur im böhmischen Mladá Boleslav, dem Stammsitz der Marke. Schon zehn Jahre später rollte mit der Voiturette A das erste Automobil der jungen Firma aus den Werkshallen. 1925 fusionierte Laurin & Klement mit SKODA.

Als Partner zahlreicher hochkarätiger Jedermann-Rennen in Deutschland unterstützt die Marke den Breitensport. Seit zehn Jahren pflegt SKODA AUTO Deutschland zudem eine enge Partnerschaft mit dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR). Weltweit ist SKODA bei renommierten Profi-Radrennen präsent. So startet die Marke in diesem Jahr zum 13. Mal als offizieller Sponsor und Fahrzeugpartner bei der Tour de France mit einer Flotte von 250 SKODA Organisations- und Begleitfahrzeugen. Darüber hinaus unterstützt SKODA wie bereits in den vergangenen Jahren die Spanien-Rundfahrt ('Vuelta').

Das erste Teil der Videoreihe ist hier zu erleben: http://www.skoda-auto.de/erlebniswelt/pages/jenkeamlimit.aspx.

Pressekontakt:

Karel Müller
Neue Medien
Telefon: +49 6150 133 115
E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de
Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
7 Dateien

Weitere Meldungen: Skoda Auto Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: