Skoda Auto Deutschland GmbH

SKODA Auslieferungen im Juli stabil auf hohem Niveau

SKODA Auslieferungen im Juli stabil auf hohem Niveau
SKODA Auslieferungen im Juli stabil auf hohem Niveau: SKODA liefert 82.800 Fahrzeuge an Kunden aus (Juli 2014: 82.800). Auch ein halbes Jahr nach Markteinführung legte der Fabia (Foto) im Juli weltweit um 44,3 Prozent zu. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28249 / Die Verwendung dieses Bildes... mehr

Mladá Boleslav (ots) -

   - SKODA liefert 82.800 Fahrzeuge an Kunden aus (Juli 2014: 82.800)
   - SKODA wächst in West- und Zentraleuropa; Plus auch in Indien
   - Top: Fabia und Superb Limousine legen in Westeuropa zweistellig 
     zu
   - Osteuropa und China bleiben herausfordernd 

SKODA hat im Juli dieses Jahres weltweit 82.800 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Damit liegt der Autohersteller auf dem Rekordniveau des Vorjahres-Juli, als ebenfalls 82.800 Fahrzeuge verkauft wurden. Deutlich zulegen konnte SKODA in West- und Zentraleuropa sowie in Indien. Hervorragende Resonanz erfahren die neuen Generationen der SKODA Modelle Fabia und Superb. In Westeuropa legte der Fabia um 54,9 Prozent zu, die Superb Limousine um 102 Prozent.

"Trotz der schwierigen Marktsituationen in Russland und in China hat SKODA im Juli das hohe Verkaufsergebnis des Vorjahresmonats erreicht. In West- und Zentraleuropa konnten wir deutlich wachsen und damit die rückläufigen Trends in anderen Regionen ausgleichen", sagt Werner Eichhorn, SKODA Vorstand Vertrieb und Marketing.

Kräftig im Plus liegt SKODA im Juli in Westeuropa. Die Auslieferungen wachsen um 7,3 Prozent auf 35.800 Fahrzeuge (Juli 2014: 33.400). In Deutschland legt SKODA um 8,8 Prozent auf 13.000 Fahrzeuge zu (Juli 2014: 12.000) und bekräftigt damit seine Position als Nummer eins der Importeure. Zweistellig wächst die Marke in den Märkten Spanien (2.100 Fahrzeuge; plus 33 Prozent), Irland (1.700 Fahrzeuge; plus 49,8 Prozent), Schweiz (1.800 Fahrzeuge; plus 26,9 Prozent), Italien (1.500 Fahrzeuge; plus 25,9 Prozent) und Schweden (1.300 Fahrzeuge; plus 27,4 Prozent).

In Osteuropa, inklusive Russland, liefert SKODA im Juli 7.000 Fahrzeuge aus (Juli 2014: 10.400; minus 32,7 Prozent). Der Verkaufsrückgang ist insbesondere durch die schwache Marktverfassung in Russland und in der Ukraine geprägt. In Russland verkauft SKODA im Juli 4.200 Fahrzeuge nach 7.100 Einheiten im Juli 2014 (minus 40,8 Prozent). Zweistelliges Wachstum erzielt die Marke in den Märkten Rumänien (900 Fahrzeuge; plus 19,9 Prozent) und Bulgarien (200 Fahrzeuge; plus 44,1 Prozent).

Deutliche Zuwächse verbucht SKODA im Juli in Zentraleuropa. Die Verkäufe legen um 22,2 Prozent auf 14.500 Einheiten zu (Juli 2014: 11.900 Fahrzeuge), der Marktanteil steigt im Juli auf 19,9 Prozent. Im Heimatmarkt Tschechien wächst SKODA um 38,8 Prozent auf 7.700 Auslieferungen (Juli 2014: 5.600). Auch in der Slowakei (1.600 Fahrzeuge; plus 13,6 Prozent) und Ungarn (800 Fahrzeuge; plus 22,0 Prozent) realisiert der Hersteller zweistellige Zuwachsraten.

Herausfordernd zeigt sich die Situation in China. Hier verkauft SKODA im Juli 18.400 Fahrzeuge (Juli 2014: 21.100; minus 12,7 Prozent). Erneut wachsen kann SKODA in Indien. Im Juli erreicht die Marke 1.200 Auslieferungen, das entspricht einem Plus von 7,4 Prozent gegenüber dem Vorjahres-Juli (1.100 Fahrzeuge). Zweistellig im Plus liegt SKODA in der Türkei (1.800 Fahrzeuge; plus 71,4 Prozent), in Israel (1.800 Fahrzeuge; plus 29,3 Prozent) und in Ägypten (500 Fahrzeuge; plus 72,4 Prozent).

Auslieferungen der Marke SKODA an Kunden im Juli 2015 (in Einheiten, gerundet, nach Modellen; +/- in Prozent gegenüber Vorjahresmonat):

SKODA Octavia (34.200; +15,5 %) 
SKODA Fabia (17.900; +44,3 %) 
SKODA Rapid (13.800; -29,3 %) 
SKODA Yeti (7.900; -3,0 %) 
SKODA Superb (4.900; -35,0 %) 
SKODA Roomster (800; -67,9 %) 
SKODA Citigo (Verkauf nur in Europa: 3.500; +4,8 %) 

Pressekontakt:

Rainer Strang
Leiter Motor- und Wirtschaftspresse
Telefon: +49 6150 133 121
E-Mail: Rainer.Strang@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Skoda Auto Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: