Skoda Auto Deutschland GmbH

SKODA AUTO Deutschland Pilot Fabian Kreim zeigt beim WM-Heimspiel starke Leistung

SKODA AUTO Deutschland Pilot Fabian Kreim zeigt beim WM-Heimspiel starke Leistung
Das SKODA AUTO Deutschland Duo Fabian Kreim/Frank Christian (D/D) zeigte zum Auftakt der Rallye Deutschland eine starke Leistung im Fabia R5. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28249 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter... mehr

Trier (ots) -

   - Zwei Top-3-Zeiten für Fabian Kreim und Frank Christian in der 
     WRC 2-Wertung der Rallye Deutschland
   - Kreim: "Unheimlich harte Konkurrenz. Es ist toll, gegen die 
     Besten zu fahren"
   - SKODA Werksteam Jan Kopecky/Pavel Dresler dominiert am ersten 
     Tag mit acht Bestzeiten und liegt souverän in Führung
   - Zweiter deutscher SKODA Pilot Armin Kremer auf Platz zwei 
     liegend mit Technikproblemen ausgefallen 

Youngster Fabian Kreim (D) hat beim WM-Debüt für SKODA AUTO Deutschland eine starke Leistung gezeigt. Mit zwei Top-3-Zeiten am ersten Tag mischte der 22-Jährige gemeinsam mit seinem erfahrenen Copiloten Frank Christian (D) in der Spitze der WRC 2-Wertung bei der Rallye Deutschland mit. Überlegener Spitzenreiter beim neunten Saisonlauf der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2) ist das SKODA Werksteam Jan Kopecky/Pavel Dresler (CZ/CZ), das natürlich auch in einem Fabia R5 unterwegs ist.

"Was für ein aufregender Tag! Es ist eine unheimlich harte Konkurrenz in der Rallye-WM. Aber es ist toll, gegen die Besten der Welt zu fahren", kommentierte Kreim. Der 22-Jährige erlebte bei der wilden Jagd durch die Weinberge im Umfeld von Trier einen turbulenten Tag. In der zweiten Wertungsprüfung rutschte Kreim in einen Graben, konnte aber aus eigener Kraft weiterfahren. Danach startete der ADAC-Förderpilot eine imponierende Aufholjagd, die ihn nach der sechsten Wertungsprüfung zwischenzeitlich auf Platz vier brachte. Anschließend verlor Kreim jedoch durch ein technisches Problem viel Zeit und beendete den ersten Tag auf Platz neun in der WRC 2-Wertung.

"Talentprobe bestanden: Fabian hat gezeigt, dass er mit den Topfahrern phasenweise schon gut mithalten kann. Genau das wollen wir mit diesem Gastspiel in der WM überprüfen", kommentiert Andreas Leue, Teamleiter Motorsport und Tradition bei SKODA AUTO Deutschland.

Der SKODA Fabia R5 war bei seinem ersten WM-Einsatz auf Asphalt erneut das schnellste Auto im Feld - das unterstrichen die Bestzeiten von Kopecky in allen acht Wertungsprüfungen des Auftakttages. "Ich freue mich, wieder zurück bei der WM-Rallye in Deutschland zu sein. Unser Auto hat perfekt funktioniert, dieser Tag hat großen Spaß gemacht. Allerdings war viel Dreck auf der Strecke, man musste stets sehr aufmerksam fahren", berichtete Kopecky. Das gelang dem amtierenden Asien-Pazifik-Champion und aktuellen Spitzenreiter der Tschechischen Rallye-Meisterschaft (MCR) an diesem sonnigen Tag mehr als überzeugend. Der Tscheche übernahm gleich in der ersten Wertungsprüfung die Führung und baute sie Stück für Stück auf über eine Minute aus.

Streckenweise ging es am ersten Tag der Rallye Deutschland durch malerische Weinberge mit schwierigen Haarnadelkurven auf rutschigem Asphalt. Genau so eine langsame Kurve wurde den aktuellen WRC 2-Spitzenreitern Esapekka Lappi/Janne Ferm (FIN/FIN) zum Verhängnis. Die SKODA Werkspiloten schlitterten in der zweiten Wertungsprüfung von der Strecke. Das Auto blieb fast heil, kam aber aus eigener Kraft nicht auf die Piste zurück. Sie werden in den neun Wertungsprüfungen am Samstag bei den Fahrten auf der legendären Panzerplatte wieder auf die Jagd nach Bestzeiten mit dem SKODA Fabia R5 gehen.

Der Finne hatte in den letzten beiden Rallyes in Polen und Finnland die ersten zwei WRC 2-Siege für den SKODA Fabia R5 auf Schotter geholt. Dass das neue Fahrzeug auch auf Asphalt schnell ist, zeigte bei der Rallye Deutschland nicht nur Jan Kopecky. Insgesamt drei Kundensport-Teams waren mit dem Fabia R5 unterwegs.

Ex-Europameister Armin Kremer (D) lieferte sich bis zur vierten Wertungsprüfung ein begeisterndes Duell mit Kopecky um Platz eins, ehe er wegen technischen Problemen aufgeben musste. "Wir haben gezeigt, dass wir um den Sieg hätten mitfahren können. Jetzt sind wir natürlich extrem enttäuscht, dass wir ohne eigene Fehler durch einen Defekt vorzeitig aus dem Rennen geworfen wurden", sagte Kremer. Der amtierende WRC 2-Champion und Dakar-Sieger Nasser Al-Attiyah (Q) rutschte gleich in der ersten Wertungsprüfung von der Strecke und verlor viel Zeit.

Zahl des Tages zur Rallye Deutschland: 8

Der SKODA Fabia R5 war am ersten Tag der Rallye Deutschland das überragende Auto im WRC-2-Feld. Jan Kopecky gewann mit dem neuen Rallye-Fahrzeug alle acht Wertungsprüfungen.

Rallye Deutschland - Zwischenstand WRC 2 1. Kopecky/Dresler (CZ/CZ), SKODA Fabia R5 1:23.20,7 Std. 2. Breen/Scott (IRL/GB), Peugeot 208 T16 R5 + 1.22,6 Min. 3. Camilli/Veillas (F/F), Ford Fiesta R5 + 1.36,9 Min. 4. Giordano/Sarreaud (F/F), Citroën DS3 S2000 + 2.38,9 Min. 5. Suninen/Markkula (FIN/FIN), Ford Fiesta R5 + 3:49,6 Min. 9. Kreim/Christian (D/D), SKODA Fabia R5 + 7.14,4 Min.

TV-Zeiten

Freitag, 21. August 2015

17:00 Uhr Sport 1, Rallye-WM: ADAC Rallye Deutschland 2015, Highlights 1. Tag

Samstag, 22. August 2015

18:40 Uhr Sport 1, Rallye-WM: ADAC Rallye Deutschland 2015, Highlights 2. Tag

Sonntag, 23. August 2015

12:00 Uhr Sport 1+, Rallye-WM: ADAC Rallye Deutschland 2015, Power Stage, live 17:00 Uhr Sport 1, Rallye-WM: ADAC Rallye Deutschland 2015 20:15 Uhr Sport 1, Rallye-WM, ADAC Rallye Deutschland 2015, Highlights 3. Tag

Pressekontakt:

Andreas Leue
Teamleiter Motorsport und Tradition
Telefon: +49 6150-133 126
E-Mail: andreas.leue@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Skoda Auto Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: