Skoda Auto Deutschland GmbH

SKODA ist erstmals Fahrzeugpartner der Fahrrad-Spendenfahrt 'Tour der Hoffnung'

SKODA ist erstmals Fahrzeugpartner der Fahrrad-Spendenfahrt 'Tour der Hoffnung'
Bei der karitativen Radsport-Veranstaltung 'Tour der Hoffnung' werden Spenden für leukämie- und krebskranke Kinder gesammelt. SKODA geht in diesem Jahr als Fahrzeugpartner mit an den Start. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/28249 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte ...

Weiterstadt/Gießen (ots) -

   - SKODA unterstützt die karitative Radsport-Veranstaltung 'Tour 
     der Hoffnung' als offizieller Fahrzeugpartner und stellt sieben 
     Begleitfahrzeuge zur Verfügung
   - Beliebtes Kurzheckmodell SKODA Rapid Spaceback ist Hauptpreis 
     der Verlosung im Rahmen der Spendenfahrt
   - Die viertägige Tour beginnt in Gießen und findet in diesem Jahr 
     rund um Dresden statt - die Gesamtstrecke beträgt 314 Kilometer
   - In mehr als 30 Jahren sammelten die Organisatoren über 30 
     Millionen Euro für die Behandlung von leukämie- und krebskranken
     Kindern 

Seit 1983 treten Fahrradfans, Politiker und Prominente für leukämie- und krebskranke Kinder in die Pedale. Vom 6. bis zum 10. August sammeln in diesem Jahr 185 Teilnehmer auf zwei Rädern Spenden bei der 'Tour der Hoffnung'. SKODA unterstützt erstmals diese Wohltätigkeitsveranstaltung und stellt als offizieller Fahrzeugpartner sieben Autos zur Verfügung. Zudem winkt ein SKODA Rapid Spaceback* als Hauptpreis bei der Verlosung im Rahmen der Spendenfahrt.

Die 31. Auflage dieser besonderen Radtour startet am 6. August in Gießen mit der Eröffnungsveranstaltung und dem Prolog - einer 63 Kilometer langen Fahrt ins hessische Lich. Am nächsten Tag reisen die Teilnehmer per Bus nach Altenberg in Sachsen, wo um 14 Uhr die erste Etappe beginnt. Nach 69 Kilometern erreichen die Radler am Abend Dresden. Die Landeshauptstadt bildet an diesem Wochenende das Zentrum der 'Tour der Hoffnung'. Dort endet auch die Spendenfahrt am 10. August.

Bei der 'Tour der Hoffnung' begleiten mehrere Rapid Spaceback, Octavia Combi*, Yeti* und Superb Combi* die Teilnehmer auf ihrem insgesamt 314 Kilometer langen Weg. Außerdem verlosen die Veranstalter einen SKODA Rapid Spaceback als Hauptpreis unter den privaten Spendern. Seit seiner Markteinführung im Herbst 2013 hat sich das Kurzheckmodell schnell zu einem der erfolgreichsten Fahrzeuge seiner Klasse entwickelt.

Der praktische Kompakte überzeugt im frischen sportlichen Design mit seinem eigenständigen Auftritt und verbindet diesen mit besonderem Stil - zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten geben den Kunden die Gelegenheit, ihrem SKODA Rapid Spaceback eine persönliche Note zu verleihen.

Schirmherrin der 'Tour der Hoffnung' ist die Olympiasiegerin und neunfache Biathlon-Weltmeisterin Petra Behle. Das Fahrradfeld führt traditionell seit 31 Jahren der vierfache Radweltmeister Klaus-Peter Thaler als Kapitän an. Die Ehrenschirmherrschaft übernehmen in diesem Jahr die Ministerpräsidenten Volker Bouffier und Stanislaw Tillich der Bundesländer Hessen und Sachsen. Die wohltätige Radtour wurde 1983 von Prof. Dr. med. Dr. h.c. Fritz Lampert in Gießen ins Leben gerufen. Seitdem treten jährlich Prominente aus Politik und Wirtschaft, Kultur und Sport für leukämie- und krebskranke Kinder in die Pedale.

Bislang sind mehr als 30 Millionen Euro an Spendengeldern zusammengekommen - allein 2013 sammelten die Fahrradfahrer die Rekordsumme von 2,2 Millionen Euro. In diesem Jahr kommt der Erlös der 'Tour der Hoffnung' Kinderkliniken und Elternvereinen in Dresden, Bautzen, Görlitz, Kassel und Würzburg sowie weiteren Kinderkliniken und der Justus-Liebig-Universität Gießen zugute.

*Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

Rapid 2015 Spaceback

innerorts 7,4 - 4,5 l/100km, außerorts 4,8 - 3,4 l/100km, kombiniert 5,8 - 3,8 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 134 - 99 g/km, CO2-Effizienzklasse D - A

Octavia 2015 Combi

innerorts 8,5 - 3,8 l/100km, außerorts 5,9 - 3 l/100km, kombiniert 6,9 - 3,2 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 158 - 85 g/km, CO2-Effizienzklasse D - A+, innerorts 4,5 kg/100km, außerorts 2,9 kg/100km, kombiniert 3,5 kg/100km

Yeti 2015

innerorts 10,2 - 5,2 l/100km, außerorts 6,6 - 4,2 l/100km, kombiniert 7,9 - 4,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 184 - 119 g/km, CO2-Effizienzklasse E - B

Superb 2015 Combi

innerorts 13,1 - 5,2 l/100km, außerorts 7,1 - 3,6 l/100km, kombiniert 9,4 - 4,3 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 217 - 110 g/km, CO2-Effizienzklasse F - A

Pressekontakt:

Karel Müller
Neue Medien
Telefon: +49 6150 133 115
E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de


Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Skoda Auto Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: