Skoda Auto Deutschland GmbH

jazzahead! SKODA Award geht an Fotografen Jan Persson

jazzahead! SKODA Award geht an Fotografen Jan Persson
clubnight-Besucher können kostenlos den SKODA Shuttle-Service nutzen. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/28249 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Skoda Auto Deutschland GmbH"

Weiterstadt/Bremen (ots) -

   - Fotograf Jan Persson wird mit dem renommierten jazzahead! SKODA 
     Award geehrt
   - Die von SKODA geförderte jazzahead! Newcomer Stage feiert ihre 
     Premiere
   - clubnight-Besucher können kostenlos den SKODA Shuttle-Service 
     nutzen 

Louis Armstrong oder die "First Lady of Jazz" Ella Fitzgerald: Wer hätte diese Jazz-Legenden nicht gerne einmal vor die Linse bekommen? Der dänische Fotograf Jan Persson hat es. Sein Spezialgebiet: Schwarz-weiß Fotografien von Persönlichkeiten der Jazz-Szene. Für seine Arbeit wird ihm am 24. April der 9. jazzahead! SKODA Award im Rahmen der offiziellen Eröffnungsfeier der internationalen Musikmesse "jazzahead!" in Bremen überreicht. Nicht nur sehen, sondern Jazz live erleben, können alle Besucher bei der vierten jazzahead! SKODA clubnight am Samstag, 26. April. Wer ein Ticket für diese Jazz-Nacht besitzt, kann in bequemen SKODA Limousinen kostenlos zwischen den 27 Locations pendeln. Neben der Musik etablierter Jazzmusiker wie des Grammy-Preisträgers Oran Etkins können Besucher auch vielversprechende Newcomer erleben. Denn: Die jazzahead! Newcomer Stage feiert am Freitag, 25. April, ihre Premiere.

Jazzlegenden wie der österreichische Komponist Joe Zawinul, der britische Gitarrist John McLaughlin und der niederländische Schlagzeuger Han Bennink haben ihn bereits erhalten. Nun wird mit dem jazzahead! SKODA Award der Däne Jan Persson geehrt. Seit 2006 wird der mit 15.000 Euro dotierte Preis an herausragende Persönlichkeiten verliehen, die sich um den Jazz als Kulturgut besonders verdient gemacht haben. Mit Persson wird die Reihe der bisherigen Preisträger erstmals um einen Fotografen erweitert. Seit über 50 Jahren fotografiert der Däne Jazzmusiker - und hat dabei etliche Stars der Szene abgelichtet. Zu seinen Werken zählen Schwarz-Weiß-Fotografien von Louis Armstrong, der Sängerin Ella Fitzgerald, Trompeter Miles Davis, Klarinettist Benny Goodman, Pianist Duke Ellington, Komponist Count Basie oder Saxophonist Benny "The King" Carter. Er ist somit nicht nur Chronist dieser Musikrichtung, sondern auch Wegbegleiter, Zeitzeuge und Künstler. "Jan Perssons Fotografien und sein Blick auf den Jazz durch seine Musikerinnen und Musiker sind einmalig", so lautet die Begründung der künstlerischen Leitung der jazzahead!. Für den dänischen Fotografen ist der jazzahead! SKODA Award einer der größten Triumphe seines Lebens. Über seine Arbeit sagt der 70-jährige Künstler: "Ich bin zwar kein Musiker. Aber ich habe ein Instrument, und das ist meine alte Leica M 2."

Obwohl der Däne schon seit über 50 Jahren beruflich zur Kamera greift, kann er sich noch immer an den entscheidenden Augenblick erinnern, in dem er sich für ein Leben als Jazzfotograf entschied: Mit 16 Jahren war Persson Zeitungsausträger. Am 12. März 1960 um 6:42 Uhr saß er, die Tageszeitung lesend, auf einer Treppe. Das Titelbild eines gutaussenden schwarzen Saxophonisten faszinierte ihn. Hierbei handelte es sich um Charlie Parker. Die Tageszeitung erinnerte anlässlich seines fünften Todestages an Parkers musikalisches Schaffen. Dieses Titelbild war der Auslöser für Perssons Karriereweg. Seit 1962 arbeitete der Däne als freischaffender Fotograf für dänische Zeitungen und Zeitschriften in und um Kopenhagen. Persson konzentrierte sich auf Porträtaufnahmen von internationalen Künstlern, deren Tourneen in den 1960er und 1970er Jahren in der Hauptstadt Dänemarks Halt machten. Neben Jazzlegenden konnte er somit auch Rock-Ikonen wie Jimi Hendrix und Bob Dylan durch die Linse seiner Kamera betrachten. Seine Fotos erschienen nicht nur in internationalen Zeitschriften, sondern auch auf über 1.000 Alben und CD-Cover. Ab dem 27. April, dem letzten Tag der jazzahead!, sind erstmalig in Deutschland ausgewählte Schwarz-Weiß-Fotografien von Jan Persson in der Galerie Artdocks in Bremen zu sehen.

Eine Premiere feiert auch die jazzahead! Newcomer Stage, die am Freitag, 25. April, auf dem für seine Konzerte bekannten Schiff MS Treue errichtet wird. Als Gewinner der Bundesbegegnung "Jugend jazzt mit dem SKODA Jazzpreis" für Combos 2013 zeigt Trio Kaktusfeld dort sein Können. Diese Bühne ist eine Kooperation der jazzahead!, des Deutschen Musikrates und SKODA AUTO Deutschland. Talentierten Newcomern der deutschen Jazzszene wird damit auf der weltweit wichtigsten Fachmesse für Jazz die Gelegenheit gegeben, ihre musikalischen Fähigkeiten einem Publikum zu zeigen. Auf ihren Auftritt auf der MS Treue bereiten sich Trio Kaktusfeld gemeinsam mit Rüdiger Baldauf vor. Den Workshop mit dem Jazztrompeter und Mitglied der aus Stefan Raabs TV-Sendung "tv total" bekannten "heavytones" haben sich die jungen Thüringer durch ihren Sieg bei der Bundesbegegnung 2013 verdient. Indes steht in diesem Jahr in Stuttgart die Bundesbegegnung "Jugend jazzt mit dem SKODA Jazzpreis" für Big Bands an, bei der zum bereits 13. Mal der SKODA Jazzpreis vergeben wird. SKODA verfolgt mit der Unterstützung der Bundesbegegnung wie auch der jazzahead! Newcomer Stage das Ziel, dem Jazz-Nachwuchs sinnvolle Perspektiven durch die Weiterentwicklung ihrer Stärken und Interessen zu eröffnen.

Die Musikmesse jazzahead! in Bremen ist jedes Jahr Treffpunkt für Musiker, Produzenten, Labels, Agenturen, Medienvertreter und Veranstalter aus aller Welt. Sie bietet die Möglichkeit zum kulturellen und musikalischen Austausch - immer mit dem Jazz im Mittelpunkt. Live-Konzerte dürfen dabei nicht fehlen. Für Liebhaber des Jazz ist die vierte jazzahead! SKODA clubnight, die durch SKODA AUTO Deutschland unterstützt wird, daher ein Muss. 27 Locations, 55 Acts, nur eine Nacht - wer auf außergewöhnliche Spielorte und Jazz in all seinen Stilrichtungen steht, kommt am Samstag, 26. April, voll auf seine Kosten. Das Besondere: Wer eine Eintrittskarte besitzt, erlebt nicht nur ein abwechslungsreiches Live-Programm, sondern auch den kostenlosen SKODA Shuttle-Service. Der schicke SKODA Superb*, das Flaggschiff der tschechischen Automarke, wird zwischen den 27 Bühnen permanent im Einsatz sein. Seit der Einführung im Jahr 2001 steht die komfortable Limousine für höchste Qualität. Mit den klaren und souveränen SKODA Designelementen sticht er aus der Menge heraus und zieht die Blicke auf jeder Fahrt auf sich. Besucher, die diesen Shuttle nutzen, können sich so problemlos zum bekannten HfK Jazzclub, zum Alten Pumpwerk oder zur Simon-Petrus-Kirche chauffieren lassen und dabei Auftritte des Grammy-Preisträgers Oran Etkin oder von Alexander "Sandi" Kuhn genießen. Der baden-württembergische Landesjazzpreisträger von 2013 tritt mit seinem Quintett "Sandi Kuhn Group" ebenfalls auf.

Die Tickets für die vierte jazzahead! SKODA clubnight sind im Vorverkauf für 20 Euro und ermäßigt für 15 Euro erhältlich bei Nordwest Ticket (0421/363636), bei CTS Eventim (0421/353637), beim Ticketservice in der Glocke (0421/336699) und im WESER-KURIER Pressehaus Bremen. Zudem können die Eintrittskarten auch online unter www.weser-kurier.de/ticket oder www.eventim.de bestellt werden.

Weitere Informationen, auch zum Shuttle-Service, sind unter www.jazzahead.de zu finden.

*Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

Superb Limousine: innerorts 13 - 5,2 l/100km, außerorts 7 - 4 l/100km, kombiniert 9,3 - 4,5 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 215 - 117 g/km, CO2-Effizienzklasse F - A

Pressekontakt:

Ulrike Plapp
Telefon: 06150 / 133 118
E-Mail: ulrike.plapp@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Skoda Auto Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: