Skoda Auto Deutschland GmbH

SKODA bis 2018 offizieller Partner der Tour de France

SKODA bis 2018 offizieller Partner der Tour de France
SKODA verlängert sein Engagement bei der Tour de France bis 2018: Die entsprechende Vereinbarung unterzeichneten heute (von links): Werner Eichhorn, SKODA Vorstand Vertrieb und Marketing, Jean-Etienne Amaury, Präsident der Amaury Sport Organisation, Dr. Winfried Vahland, SKODA Vorstandsvorsitzender, und Yann Le Moenner, CEO der Amaury Sport ...

Mladá Boleslav/Genf (ots) -

   - SKODA und Tour-Vermarkter A.S.O. verlängern erfolgreiche 
     Zusammenarbeit um weitere fünf Jahre
   - SKODA unterstützt auch Spanien-Rundfahrt und weitere 
     Radsport-Klassiker
   - Autohersteller seit 2004 offizieller Tour de France-Partner
   - SKODA Erfolgsgeschichte begann 1895 mit dem Bau von Fahrrädern 

Radsport bleibt ein Eckpfeiler der SKODA Sponsoringstrategie. Der tschechische Hersteller verlängert sein erfolgreiches Engagement als offizieller Partner und offizieller Fahrzeugpartner der Tour de France um weitere fünf Jahre bis 2018. Die entsprechende Vereinbarung für den Zeitraum 2014 bis 2018 wurde heute in Genf von SKODA und der französischen Vermarktungsfirma A.S.O. (Amaury Sport Organisation) unterzeichnet.

Bestandteil des Sponsorings ist neben der 'Tour', dem berühmtesten Radrennen der Welt, auch die Spanien-Rundfahrt ('Vuelta'), bei der sich der Hersteller seit 2011 engagiert. Zudem umfasst die mit der A.S.O. getroffene Vereinbarung acht weitere internationale Radrennen.

"Mit der Verlängerung des Engagements bei der Tour de France und bei weiteren bekannten Klassikern bekräftigen wir unsere enge Verbundenheit mit dem Radsport", sagt der SKODA Vorstandsvorsitzende Professor Dr. h.c. Winfried Vahland. "SKODA plant in den kommenden Jahren als internationale Volumenmarke mit der größten Modelloffensive der Unternehmensgeschichte weiter wachsen. Unsere nochmals verstärkte Präsenz im Radsport unterstützt die internationale Bekanntheit und das Image der Marke nachhaltig. Zudem ist dieses Sponsoring in ganz besonderer Weise Ausdruck unserer fast 119-jährigen Unternehmenstradition", so Vahland. Mit der Produktion von Fahrrädern legten die SKODA Gründungsväter Laurin und Klement im Jahr 1895 den Grundstein für die Erfolgsgeschichte der Marke SKODA.

"SKODA ist für den internationalen Radsport seit zehn Jahren ein starker und verlässlicher Partner. Während der Rennen ist mein SKODA für mich mehr als nur ein Auto: Er ist auch mein Büro und der Ort, an dem ich die meiste Zeit des Tages verbringe", sagt Christian Prudhomme, Radsport-Direktor der A.S.O. und Direktor der Tour de France. "Wir freuen uns sehr, die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der dynamisch wachsenden Marke in den nächsten fünf Jahren fortzusetzen."

Bereits seit dem Jahr 2004 ist der tschechische Hersteller offizieller Partner, offizieller Fahrzeugpartner und Partner des weißen Trikots der legendären Tour de France. "Das drittgrößte Sportereignis der Welt ist für uns eine tolle Gelegenheit, Marke und Modelle einer globalen Öffentlichkeit zu präsentieren", sagt Werner Eichhorn, SKODA Vorstand Vertrieb und Marketing.

Allein bei der Tour de France 2013 fieberten an der Strecke rund 12 Millionen Radsportfans mit, dazu kamen rund 1,4 Milliarden Fernsehzuschauer in aller Welt.

Eine Hauptrolle bei SKODAs Tour de France-Engagement spielt seit Anbeginn der Fahrzeugeinsatz. Jahr für Jahr legen mehr als 200 SKODA Modelle im Rahmen der Frankreich-Rundfahrt etwa 2,8 Millionen Kilometer zurück. Die Gesamt-Fahrleistung in den letzten zehn Jahren liegt damit bei etwa 28 Millionen Kilometern. Die SKODA Flotte glänzt dabei durch höchste Zuverlässigkeit: Bis heute gab es keine einzige Fahrtunterbrechung durch technischen Defekt. Neben dem Fahrzeugeinsatz zeigt sich SKODA mit großformatigen Werbeschriftzügen präsent und nutzt alle Kanäle für umfangreiche Kommunikationsmaßnahmen.

Radsport ist neben Eishockey die wichtigste Säule der internationalen Sponsoring-Strategie des tschechischen Autoherstellers. Dabei setzt SKODA neben der Unterstützung bedeutender Profi-Rennen auch auf den Rad-Breitensport. Unterstützt werden unter anderem die tschechische Veranstaltung 'Rad fürs Leben' und der 'Ride London'. In Deutschland gehören einige der größten Jedermann-Rennen für Hobbyradsportler dazu. Die Marke unterstützt als Namensgeber neben der SKODA Velotour in Frankfurt am Main den SKODA Velodom in Köln, das SKODA Velorace Dresden sowie als Fahrzeugpartner den Sparkassen Münsterland Giro und den Garmin Velothon Berlin.

Zudem zeigt sich die enge SKODA Verbindung zum Radsport über reine Sponsoringmaßnahmen hinaus. Seit Jahren gehören Fahrrad-Accessoires zum erweiterten SKODA Produktangebot.

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:


Karel Müller
Telefon: 06150-133 115
karel.mueller@skoda-auto.de
Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Skoda Auto Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: