Skoda Auto Deutschland GmbH: Sepp Wiegand/Frank Christian in Schweden auf Gesamtrang 15 und Dritter in der WRC 2! (BILD)

Sepp Wiegand/Frank Christian in Schweden auf Gesamtrang 15 und Dritter in der WRC 2! (BILD)

   | 

Karlstad/Weiterstadt (ots) -

   - Mit jedem Kilometer sammeln die Schweden-Neulinge mehr 
     Selbstvertrauen
   - Team SKODA AUTO Deutschland zufrieden mit bisherigem Verlauf der
     Rallye
   - Einfache Reifenwahl: Spikes oder Spikes oder Spikes 

"Mit Tempo 170 durch den Wald - so langsam gewöhne ich mich daran", zieht SKODA Pilot Wiegand Bilanz nach den heutigen sieben Prüfungen. Er und Copilot Frank Christian fahren bislang eine fehlerfreie Rallye und setzen sich unter den punktberechtigten WRC 2-Startern auf Rang drei fest. Im Gesamtklassement belegen sie zur Zeit den 15. Platz.

Lernen im ICE-Tempo: Gleich mehrfach pfeilen die Piloten vom Team SKODA AUTO Deutschland am heutigen Tag mit ausgedrehtem sechsten Gang durch die schwedischen Wälder. Eine Erfahrung, die sich in den Köpfen erstmal setzen muss. "Ich denke einfach nicht an die Bäume hinter den Schneewällen links und rechts", beschreibt der 22-jährige Wiegand seine Art der Konzentration. Obwohl die Pisten oft nicht viel breiter als die Autos selbst sind, liefern die SKODA Youngster als Schweden-Neulinge ziemlich flotte Zeiten ab. Immerhin sind die vor ihnen liegenden WTC 2-Teams den Winter-Klassiker unter den WM-Läufen schon mehrfach gefahren.

Auch das vor der "Schweden" herausgearbeitete Setup des Fabia S2000 passt. "Wir haben das Auto im Laufe des Tages nur etwas tiefer gelegt und ein wenig die hintere Dämpfereinstellung geändert, damit liegt er gerade in den schnellen, zum Teil aber auch welligen Passagen deutlich ruhiger", zeigt sich der gelernte Mechatroniker mit seinem SKODA Allradler sehr zufrieden.

Der dritte Zwischenrang unter den in die Meisterschaft eingeschriebenen Klassengegnern ist für Sepp Wiegand/Frank Christian eine gute Ausgangsbasis für die noch folgenden zwei Tage der Rallye Schweden. Mit kontrollierter Offensive wollen sie ihren Platz mindestens verteidigen...

Am dritten Tag der Rallye Schweden sind acht Prüfungen über insgesamt 114,02 Wertungskilometer zu absolvieren. Gestartet wird erneut von Karlstad, das Tagesziel befindet sich in Hagfors.

    Zwischenstand der Rallye Schweden am 08.02.2013

   1. Sébastien Ogier/ Julien Ingrassia  
   VW Polo R WRC 	
   1:16:00,1 h   

   2. Sébastien Loeb/Daniel Elena
   Citroën DS3 WRC
   + 00:31,4 min   

   3. Jari Latvala/Miikka Anttila
   VW Polo R WRC	
   + 00:33,1 min   

   4. Mads Ostberg/Jonas Andersson
   Ford Fiesta RS WRC
   + 00:42,3 min   

   5. Evgeny Novikov/Ilka Minor
   Ford Fiesta RS WRC	
   + 01:11,7min

   15. Sepp Wiegand/Frank Christian
   SKODA Fabia S2000	
   + 08:55,7 min

   Für die nächsten Tage sind folgende TV-Übertragungen von der 
Rallye Schweden geplant:

   Samstag, 9. Februar

   10:35 Uhr   Servus TV   Highlights Tag 1 
   16:30 Uhr   Sport 1     Tageszusammenfassung

   Sonntag, 10. Februar

   00:10 Uhr   Servus TV   Highlights Tag 2 
   18:30 Uhr   n-tv        PS Rallye WM 
   21:00 Uhr   Sport 1     Tageszusammenfassung

   Montag, 11. Februar

   22:35 Uhr   Servus TV   Highlights
   21:00 Uhr   Servus TV   Sport und Talk aus Hangar 1

   Dienstag, 12. Februar

   00:50 Uhr   Servus TV   Sport und Talk aus Hangar 1 (Wiederholung)
   02:10 Uhr   Servus TV   Highlights (Wiederholung) 

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:

Andreas Leue
Telefon: 06150 / 133 126
E-Mail: andreas.leue@skoda-auto.de