Skoda Auto Deutschland GmbH: SKODA Motorsport 2013: Esapekka Lappi, WRC-2-Teilnahme, neue Herausforderungen (BILD)

SKODA Motorsport 2013: Esapekka Lappi, WRC-2-Teilnahme, neue Herausforderungen (BILD)

   | 

Weiterstadt (ots) -

   - Esapekka Lappi/Janne Ferm treten im SKODA Fabia Super 2000 in 
     WRC-2 an
   - Finnisches Duo ersetzt Juho Hänninen/Mikko Markkula
   - Jan Kopecky/Pavel Dresler gehen für SKODA in der EM-Serie ERC an
     den Start
   - 2013 steht auch im Zeichen der Vorbereitung auf künftige 
     Herausforderungen
   - Kundenprogramm SKODA Fabia Super 2000 wird fortgesetzt
   - 2012: Sieg für SKODA in drei internationalen Meisterschaften 
     (IRC, Europameisterschaft, APRC) und sechs nationalen 
     Meisterschaften 

Mit dem neuen Fahrerduo Esapekka Lappi/Janne Ferm geht SKODA Motorsport in die Rallye-Saison 2013. Die beiden Finnen starten im SKODA Fabia Super 2000 bei ausgewählten Rennen der Weltmeisterschaftskategorie WRC-2. Das zweite SKODA Werksteam bilden wie bisher Jan Kopecky/Pavel Dresler. Sie treten bei ausgewählten Rennen der European Rally Championship (ERC) an.

Mit drei internationalen und sechs nationalen Titeln war SKODA Motorsport in der Saison 2012 das Maß aller Dinge. Neben der Fortsetzung des Projekts SKODA Fabia Super 2000 steht die zweite Hälfte der Rallye-Saison 2013 für SKODA auch im Zeichen der Vorbereitungen auf die kommenden FIA-Reglements. Das finnische Duo Juho Hänninen/Mikko Markkula verlässt nach vier Jahren das Team SKODA Motorsport.

"Wir waren in dieser Saison mit dem SKODA Fabia Super 2000 an allen Fronten erfolgreich", sagt SKODA Motorsport Teamchef Michal Hrabanek. "Es war ein in jeder Hinsicht besonderes Jahr. Zudem hat uns die Zusammenarbeit mit Volkswagen Motorsport gegenseitig befruchtet. Im nächsten Jahr werden mit zwei starken SKODA Teams bei ausgewählten Rennen der WRC-2 und der ERC an den Start gehen. Esapekka Lappi/Janne Ferm sind zwei großartige junge Fahrer, die ihr Können bereits unter Beweis gestellt haben. Daneben setzen wir auch wieder auf die Zuverlässigkeit und Leistungsstärke von Jan Kopecky und Pavel Dresler. Zudem steht das Jahr 2013 auch im Zeichen künftiger Herausforderungen", so Hrabanek.

Der Finne Esapekka Lappi freut sich riesig auf sein neues Team: "Jeder Fahrer träumt davon, in ein Werksteam zu kommen. Für mich geht dieser Traum im nächsten Jahr in Erfüllung. Der SKODA Fabia Super 2000 ist das beste Auto seiner Kategorie. Janne und ich sind überglücklich über die Chance, mit diesem tollen Auto zeigen zu können, was wir drauf haben." Eine erste Zusammenarbeit mit Lappi gab es bereits vor einigen Wochen. Im Oktober gewann der Finne im SKODA Fabia Super 2000 die Rallye Polen.

Das finnische Fahrerduo Juho Hänninen/Mikko Markkula verlässt nach vier erfolgreichen Jahren das Team SKODA Motorsport. Michal Hrabanek: "Das ganze Team dankt Juho und Mikko für ihre herausragende Leistung. Sie waren das beste Fahrerduo in unserer Motorsportgeschichte. Wir haben fantastische Erfolge erreicht und zusammen Motorsportgeschichte geschrieben. Wir wünschen den beiden sportlich und persönlich alles Gute."

Juho Hänninen/Mikko Markkula gewannen mit dem Team SKODA Motorsport die internationalen Meisterschaften IRC (2010), SWRC (2011) und ERC (2012). Sie sind damit das weltweit einzige Team, das alle drei Serien gewinnen konnte. Juho Hänninen: "Die letzten vier Jahre waren die bisher beste Zeit in unserer Motorsport-Karriere. SKODA hat großes Vertrauen in uns gesetzt und uns vor vier Jahren eine tolle Chance gegeben. Das werden wir dem Team niemals vergessen. Danke für alles, für viele gemeinsame Siege und tolle Momente."

Weiterhin die Farben von SKODA Motorsport vertritt in der neuen Saison das Duo Jan Kopecky/Pavel Dresler. "Pavel und ich wollten unbedingt für SKODA Motorsport weiterfahren", sagt Jan Kopecky. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und wollen das in uns gesetzte Vertrauen durch gute Leistungen zurückzahlen."

Die Saison 2012 zählt zu den erfolgreichsten Jahren in der SKODA Motorsportgeschichte. Zum dritten Mal hintereinander gewann das Team den Markentitel in der IRC. Damit ist SKODA die erfolgreichste Marke in der IRC-Historie. Ebenfalls zum dritten Mal hintereinander sicherte sich ein SKODA Fabia Super 2000-Fahrer den IRC-Fahrertitel: Andreas Mikkelsen siegte mit Co-Pilot Ola Floene.

SKODA Werksfahrer Juho Hänninen wurde mit seinem Beifahrer Mikko Markkula frühzeitig Rallye-Europameister. Mit dem Sieg in der Asia-Pacific-Rallye-Championship APRC setzte SKODA ein weiteres Ausrufezeichnen in einer überaus erfolgreichen Rallye-Saison 2012. Alter und neuer Tschechischer Meister wurde SKODA Pilot Jan Kopecky mit Beifahrer Pavel Dresler. Schließlich entschieden in diesem Jahr fünf weitere SKODA Fabia Super 2000-Piloten die nationalen Rallye-Meisterschaften für sich: in Österreich (Raimund Baumschlager), Deutschland (Mark Wallenwein), Slowenien (Aleks Humar), in der Türkei (Luca Rossetti) und in Bulgarien (Dimitar Iliev).

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:

Andreas Leue
Telefon: 06150 / 133 126
E-Mail: andreas.leue@skoda-auto.de