Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: EU-Parlamentarier Pittella nennt Schäubles Griechenland-Äußerungen "unverantwortlich"

Berlin (ots) - Der Fraktionschef der Sozialisten im EU-Parlament, Gianni Pittella, hat die jüngsten Äußerungen von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) zu Griechenland zurückgewiesen. "Wie immer versucht Schäuble, Griechenland zu destabilisieren, um in der deutschen Innenpolitik zu punkten", sagte Pittella dem "Tagesspiegel" (Freitagausgabe). "Dies ist unverantwortlich und gefährlich - gerade vor dem Hintergrund von Trumps Verbalattacken auf Europa", sagte der Italiener weiter. Schäuble hatte am Mittwoch in der ARD-Sendung "Maischberger" gesagt, dass der Druck auf Griechenland zur Umsetzung von Reformen und Erlangung der Wettbewerbsfähigkeit aufrecht erhalten bleiben müsse. Sonst könne Griechenland nicht in der Währungsunion bleiben, hatte Schäuble gesagt.

Das vollständige Interview mit Pittella unter: http://www.tagesspiegel.de/politik/griechenland-schaeuble-zuendelt-gern/19370432.html

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: