Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Gabriel: Keine Festlegung auf gemeinsamen Kandidaten von Union und SPD für das Amt des Bundespräsidenten

Berlin (ots) - Zwischen Union und SPD gibt es nach den Worten von SPD-Chef Sigmar Gabriel keine Übereinkunft, einen gemeinsamen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten zu nominieren. Dem Berliner "Tagesspiegel" (Samstagausgabe) sagte Gabriel: "Es ist selbstverständlich, dass man in einer Koalition über eine so wichtige Frage wie die Wahl des Bundespräsidenten spricht. Seltsam wäre es eher, wenn wir das nicht täten. Aber es gibt keine Vorfestlegungen."

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an Tagesspiegel, Newsroom,Telefon: 030/29021-14105

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: