Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Rentendebatte: Spahn fordert Riester-Freibetrag von bis zu 100 Euro für Grundsicherung

Berlin (ots) - Berlin - Der CDU-Politiker Jens Spahn dringt darauf, Geringverdiener stärker zu privater Altersvorsorge zu motivieren als bisher. "Ein Freibetrag von 50 oder 100 Euro in der Grundsicherung für die private Vorsorge, etwa durch Riestern, wäre ein guter Anreiz", sagte der parlamentarische Staatssekretär im Finanzministerium dem Berliner "Tagesspiegel" (Mittwochsausgabe). "Wer privat vorsorgt, sollte am Ende immer mehr haben als jemand, der das nicht tut."

http://www.tagesspiegel.de/politik/rentenreform-cdu-politiker-spahn-will-riester-freibetrag-fuer-grundsicherungsempfaenger/13503896.html

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 



Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: