Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Weidmann: Die D-Mark hat den sozialen Frieden gestärkt

Berlin (ots) - Die Einführung der D-Mark in der DDR hat nach Ansicht von Bundesbank-Präsident Jens Weidmann den sozialen Frieden und den gesellschaftlichen Zusammenhang in Deutschland gestärkt. Die Bürger Ostdeutschlands hätten mit der D-Mark eine stabile und kaufkräftige Währung bekommen, schreibt Weidmann in einem Beitrag für den Tagesspiegel am Sonntag zum 25-jährigen Jubiläum der Wirtschafts- und Währungsunion. "Preisstabilität schafft Transparenz und Planungssicherheit", betonte Weidmann.

www.tagesspiegel.de/wirtschaft/die-bundesbank-zur-waehrungsunion-stabile-waehrungen-dienen-dem-sozialen-frieden/11969986.html

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: