Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Integrationsministerin Öney sieht Punktesystem für Einwanderung kritisch

Berlin (ots) - Berlin - Die baden-württembergische Integrationsministerin Bilkay Öney (SPD) hat sich kritisch über ein Einwanderungsgesetz mit Punktsystem geäußert, wie es von der SPD-Führung vorgeschlagen wird. Ein "transparentes Punktsystem kann ein geeignetes und für alle Seiten transparentes Mittel sein", um "Deutschland attraktiver für qualifizierte Arbeitskräfte aus Drittstaaten" zu machen, schreibt Bilkay Öney in einem Gastbeitrag für Tagesspiegel-Online. Ein solches Punktesystem, gibt sie zu bedenken, "wird aber nicht den Zuzug von Flüchtlingen beschränken" und "keinen Einfluss auf die EU-Binnenmigration haben". Statt um den Zuzug von Hochqualifizierten zu werben, plädiert die Integrationsministerin dafür, zunächst die hier lebenden Migranten, unter denen Arbeitslosigkeit und schlechte Schulabschlüsse deutlich häufiger sind als bei Deutschen, fit für den Arbeitsmarkt zu machen.

http://www.tagesspiegel.de/politik/baden-wuerttembergs-integrationsministerin-bilkay-oeney-einwanderungsgesetz-ja-aber/11457594.html

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 
Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: