Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Ansturm von Kosovo-Flüchtlingen lässt nach

Berlin (ots) - Berlin - Der Ansturm von Flüchtlingen aus dem Kosovo lässt nach. Allein in Bayern kamen in dieser Woche nach Angaben des zuständigen Sozialministeriums im Durchschnitt nur noch 223 Kosovaren pro Tag an, in der vorigen Woche waren es noch mehr als 500 täglich. Nach Tagesspiegel-Informationen fahren seit einigen Tagen auch deutlich weniger Busse aus der kosovarischen Hauptstadt Pristina Richtung Ungarn ab. Von dort waren viele Flüchtlinge nach Deutschland und Österreich weitergereist. Da sie nicht politisch verfolgt werden und auch nicht aus einem Krisengebiet stammen, sind ihre Aussichten, in Deutschland Asyl zu erhalten, praktisch gleich null. Die Bundesländer und der Bund hatten vor einer Woche ein beschleunigtes Asylverfahren für Flüchtlinge aus dem Kosovo vereinbart. Bayern schob daraufhin am vergangenen Dienstag bereits 30 Kosovaren ab. "Wir hoffen, dies trägt dazu bei, den Menschen im Kosovo deutlich zu machen, dass sie mit falschen Versprechen nach Deutschland gelockt werden", sagte ein Sprecher des bayerischen Innenministeriums dem Tagesspiegel (Samstagausgabe).

http://www.tagesspiegel.de/politik/asylpolitik-weniger-fluechtlinge-aus-dem-kosovo/11400998.html

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: