Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Vattenfall will Strompreise in Berlin 2015 nicht senken

Berlin (ots) - Der Stromversorger Vattenfall hat entschieden, seine Preise in Berlin in diesem Jahr nicht mehr zu senken. Der Grundversorgungstarif "Basis" werde mindestens bis Anfang 2016 stabil bei 28,48 Cent je Kilowattstunde bleiben, teilte eine Unternehmenssprecherin dem Tagesspiegel am Montag mit. Auch der monatliche Grundpreis bleibe stabil bei 5,90 Euro. Die Sprecherin begründete dies mit gestiegenen Netznutzungsentgelten, die unterm Strich für Berlin auch eine Tariferhöhung rechtfertigen würden. Darauf wolle man aber verzichten. In Hamburg, wo Vattenfall ebenfalls Grundversorger ist, senkt der Versorger seinen Preis für seinen "Basis"-Tarif am 1. April, rückwirkend zum 1. Januar - von 28,58 auf 27,82 Cent. In der Hansestadt werde ein Durchschnittshaushalt (2500 Kilowattstunden) um 19 Euro im Jahr entlastet.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 
Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: