Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Kretschmann fordert Selbstreinigung des Islam

Berlin (ots) - Berlin - Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat eine Selbstreinigung des Islam angemahnt. "Eine Aufgabe aller Religionen ist es, sich immer wieder selbst zu reinigen von menschenrechtsfeindlichen Strömungen. Das gilt auch für den Islam", sagte Kretschmann in einem Interview mit dem Berliner "Tagesspiegel" (Samstagausgabe). Die arabische Welt als Kulturland des Islam befinde sich in einer tiefen Krise. Es hätten sich fundamentalistische Strömungen ausgebreitet, die an ihren Rändern in Gewalt und Terror ausfransten, erklärte der Grünen-Politiker. "Medial vielfach verbreitet entstehen dadurch leicht Vorurteile und Ängste gegenüber dem Islam." Kretschmann sprach sich in diesem Zusammenhang unter anderem für die Einführung eines islamischen Religionsunterrichts aus. "Wir haben in Tübingen das erste Zentrum für Islamische Theologie und weiten das Modellprojekt für Islamischen Religionsunterricht aus. Nur so können wir sicher erreichen, dass Kinder und Jugendliche den Islam nicht von Extremisten "beigebracht" bekommen, die ihn als Ideologie missbrauchen."

http://www.tagesspiegel.de/politik/gruener-ministerpraesident-winfried-kretschmann-fordert-selbstreinigung-des-islam/11161586.html

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: