Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: De Maizière stellt Deutsche auf hohe Flüchtlingszahlen ein

Berlin (ots) - Berlin - Deutschland muss sich nach Einschätzung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) noch lange auf hohe Flüchtlingszahlen aus Krisengebieten einstellen. "Wir haben weltweit rund 50 Millionen Flüchtlinge, mehr als jemals seit Ende des Zweiten Weltkriegs", sagte de Maizière dem Berliner "Tagesspiegel am Sonntag". "Auch wir in Deutschland werden nicht nur einmal hohe Zahlen haben, die danach rasch wieder zurückgehen. Wir müssen uns auf Jahre hinaus auf hohe Asylbewerber- und Flüchtlingszahlen einstellen." Er halte es für "völlig falsch, das zu tabuisieren oder umgekehrt so zu tun, als wäre die hohe Flüchtlingszahl kein Problem", sagte der CDU-Politiker. Natürlich sei es ein Problem, wenn in einer ländlichen Gemeinde plötzlich tausend Asylbewerber in einer früheren Kaserne lebten. "Wer da kritische Fragen stellt, ist nicht gleich ein Rechtsextremist", betonte der Minister. Allerdings sei es zugleich "Teil unserer weltweiten Verantwortung und unserer Pflicht als Menschen", Kriegsflüchtlingen und Verfolgten Zuflucht zu geben.

http://www.tagesspiegel.de/politik/flucht-aus-krisengebieten-de-maiziere-stellt-deutsche-auf-hohe-fluechtlingszahlen-ein/11018306.html

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: