Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Große Tagesspiegel-Sonderausgabe: Künstler, Politiker und Zeitzeugen gestalten die Ausgabe vom 9. November u.a. mit Christo, Wim Wenders, Jim Rakete, Walter Momper, Eberhard Diepgen, Manuela Schwesig

Berlin (ots) - Berlin. Zum 25. Jahrestag des Mauerfalls am 9. November erscheint der Tagesspiegel mit einer Sonderausgabe, die von 25 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur gestaltet wurde - darunter der Künstler Christo, der Filmemacher Wim Wenders und der Starfotograf Jim Rakete. In Interviews, Analysen und Reportagen schildern die prominenten Zeitzeugen auf 36 Seiten ihre ganz persönliche Sicht auf die Entwicklung Berlins in den vergangenen 25 Jahren und skizzieren ihre Vorstellung von den kommenden 25.

Bei einer Redaktionskonferenz stellten die Gastredakteure ihre Beiträge vor. Der Stasi-Unterlagen-Chef und frühere Bürgerrechtler Roland Jahn geht der Frage nach, was aus den Revolutionären von damals geworden ist. Eberhard Diepgen, ehemals Regierender Bürgermeister, warnt vor der Gefahr einer neuen sozialen Spaltung. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig schreibt in ihrem Beitrag "Wir Wendekinder" über die Erfahrungen ihrer Generation und die in der DDR real existierende Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Der Stadtplaner Florian Mausbach fordert für Berlins Entwicklung neue Stadtteile und den Mut zum Hochhaus. Die US-Historikerin Hope Harrison mahnt, ohne Emotion könne es kein lebendiges Gedenken geben, auch nicht an die Maueropfer - und dazu brauche es museal inszenierte Mauerreste. Innensenator Frank Henkel, selbst Ost- und West-Berliner, schreibt über den Mauerfall: "Nicht nur zwei Teile sind zusammengekommen, es war ein Urknall."

Gemeinsam mit der Redaktion diskutierten außerdem der ehemalige Bundesminister Klaus Töpfer, der Berlin die Rolle zuweist, "zum Modell für die globale Stadt zu werden", die ehemalige Bundestags-Vizepräsidentin Antje Vollmer, die Integrationsministerin von Baden-Württemberg, Bilkay Öney, die Autorin und ehemalige Leichtathletin Ines Geipel, das Vorstandsmitglied der Deutschen Bank Berlin, Frank Gilly, Schauspieler Sebastian Urzendowsky und Walter Momper, Regierender Bürgermeister zu Zeiten des Mauerfalls. Er sieht für Berlin eine Zukunft als Mittler zwischen Ost- und Westeuropa.

Weitere Autoren der Sonderausgabe sind: Klaus Wowereit (Regierender Bürgermeister), Filmemacher Wim Wenders, Star-Fotograf Jim Rakete, Künstler Christo und Klaus Biesenbach vom MoMa in New York.

Die Sonderausgabe zum 25. Jahrestag des Mauerfalls erscheint morgen und wird auch noch in der kommenden Woche am Kiosk erhältlich sein. Ein Video von der Entstehung der künstlerisch gestalteten Ausgabe ist auf tagesspiegel.de zu sehen.

Unter tagesspiegel.de/mauerfall wird das historische Ereignis darüber hinaus mit zahlreichen crossmedialen Projekten aufbereitet.

Kontakt Tagesspiegel

Sandra Friedrich Tel.: +49 (0) 30 290 21-15527 Fax: +49 (0) 30 290 21-11090 E-Mail: sandra.friedrich@tagesspiegel.de www.tagesspiegel.de/presseportal

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 
Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: