Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Trotz Garantiezinssenkung: Allianz rechnet nicht mit Jahresendrallye bei Lebensversicherungen

Berlin (ots) - Die Allianz Leben rechnet trotz der bevorstehenden Senkung des Garantiezinses nicht mit einem Last-Minute-Verkaufsboom bei Lebensversicherungen. "Die Senkung des Höchstrechnungszinses löst keine Jahresendrallye aus", sagte der Chef der Allianz Leben, Markus Faulhaber, dem Berliner "Tagesspiegel" (Montagausgabe), "und wir fördern das auch nicht". Der Höchstrechnungszins sei nur ein Sicherheitsnetz, "die Gesamtverzinsung ist deutlich höher", betonte Faulhaber. Als Reaktion auf die Niedrigzinsen an den Kapitalmärkten sinkt der Garantiezins für neue Lebensversicherungen im nächsten Jahr von 1,75 auf 1,25 Prozent, die Allianz zahlt derzeit jedoch eine Gesamtverzinsung von 4,2 Prozent. Auch ohne einen Schlussspurt zum Jahresende ist Faulhaber mit den Geschäften zufrieden. Die Allianz Leben, die größte deutsche Lebensversicherung, habe im ersten Halbjahr 2014 ihre Umsätze um fast 16 Prozent steigern können.

Der Tagesspiegel, Wirtschaftsredaktion, Telefon: 030/29021-14606

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: