Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: JP Morgan: Anleger gehen zu hohe Risiken ein

Berlin (ots) - Die US-Investmentbank JP Morgan befürchtet, dass Anleger zu große Risiken eingehen. "In lang anhaltenden Niedrigzins-Phasen besteht die große Gefahr, dass Anleger auf der Suche nach Rendite stärker ins Risiko gehen", sagte der Deutschland-Chef der Bank, Martin Wiesmann, dem Tagesspiegel (Montagausgabe).

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Wirtschaftsredaktion, Telefon: 030/29021-14606

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: