Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Arbeitgebepräsident Kramer fordert mehr Empathie für Lehrer

Berlin (ots) - Ingo Kramer, Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, fordert mehr Geld für Kitas und Schulen. "Die Aufgabe muss sein, den 15 bis 20 Prozent der Jugendlichen, die Probleme haben, ins Arbeitsleben zu kommen, Türen zu öffnen. Wir brauchen dazu auch mehr Geld, das Bildungssystem ist unterfinanziert", sagte Kramer dem Tagesspiegel (Dienstagausgabe). Gegenüber Schulen und Lehrern sei "die Einstellung in unserer Gesellschaft nicht der Bedeutung dieser Institutionen angemessen. Es fehlt mir da an Empathie."

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: