Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Mercedes-Sportchef weist Gerüchte über Bevorzugung von Hamilton zurück: "Schwachsinn"

Berlin (ots) - Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hat Gerüchte über eine Bevorzugung von Lewis Hamilton gegenüber Nico Rosberg als "Schwachsinn" zurückgewiesen. Im Interview mit dem Tagesspiegel (Samstagausgabe) sagte Wolff: "Die Strategien sind so ausgelegt, dass wir beiden den bestmöglichen Schlüssel für den Rennsieg geben." Es gebe keine vertragliche Nummer-1-Garantie für Lewis Hamilton. Auch die größere Bekanntheit und Vermarktbarkeit von Hamilton führe nicht zu einer Ungleichbehandlung. "Für uns sind sie beide wertvoll, sie sind unterschiedliche Persönlichkeiten. Und sie sprechen beide unsere Kunden an, auf unterschiedliche Weisen. Das sind Verschwörungstheorien", sagte Wolff dem Tagesspiegel.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 
Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: