Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Oppermann: Geschlossene Haltung der Regierung in Krim-Krise stärkt Deutschlands internationale Stellung
Entsendung der OSZE-Mission laut SPD-Fraktionschef "ein großer Erfolg" Steinmeiers

Berlin (ots) - SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat die enge Zusammenarbeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) im Ringen um die Ukraine gewürdigt. "Es stärkt Deutschlands internationale Stellung, wenn die Regierungspartner in der Krise so geschlossen auftreten", sagte er dem in Berlin erscheinenden "Tagesspiegel" (Sonntagausgabe). In anderen Regierungen habe es um den außenpolitischen Kurs mehr Konflikte gegeben. Für Frank-Walter Steinmeier sei es "ein großer Erfolg", dass Russland nach zähem Ringen nun einer OSZE-Mission zugestimmt habe. "Das löst nicht die Krise, aber es ist ein guter Schritt in die richtige Richtung", sagte Oppermann. Zu der von den EU angedrohten dritten Stufe von Sanktionen erklärte der SPD-Politiker: "Wirtschaftssanktionen treffen immer beide Seiten. Aber sie werden Russland mit seiner einseitig auf Rohstoffen aufgestellten Wirtschaft weit härter treffen."

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: