Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Chinesischer Botschafter: Hören Merkels Handy nicht ab

Berlin (ots) - Der chinesische Botschafter in Berlin, Shi Mingde, hat versichert, sein Land höre das Handy von Kanzlerin Angela Merkel nicht ab. "Wir machen das nicht", sagte Shi Mingde dem in Berlin erscheinenden "Tagesspiegel" (Samstagsausgabe). Nach der Aufregung um die Ausspähaktionen der US-Geheimdienste müssten sich alle Länder zusammensetzen und Lösungen diskutieren. Daher habe China auch die deutsch-brasilianische UN-Initiative für einen internationalen Datenschutzstandard unterstützt. Das Prinzip, dass jeder Bürger über die Verwendung seiner Daten selbst entscheidet, lehnte der Botschafter aber ab. Allen Staaten stelle sich die Frage, wie weit die Freiheit des Einzelnen im Internet geht: "Es gibt keine absolute Freiheit."

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: