Der Tagesspiegel: Kein Termin für Schockenhoff im russischen Außenministerium

Berlin (ots) - Der Russland-Beauftragte der Bundesregierung, Andreas Schockenhoff (CDU), ist nach seiner deutlichen Kritik an Präsident Wladimir Putin als Gesprächspartner der russischen Regierung offenbar unerwünscht. Schockenhoff, der derzeit am Petersburger Dialog in Moskau teilnimmt, hatte nach Informationen des "Tagesspiegels" (Freitagsausgabe) vor seinem Reiseantritt um einen Gesprächstermin im russischen Außenministerium gebeten. Dieses Gespräch sei aber nicht zustande gekommen, bestätigte am Donnerstag Schockenhoffs Büro. Sowohl der Vize-Außenminister als auch ein Abteilungsleiter hätten "aus zeitlichen Gründen" abgesagt.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail:  cvd@tagesspiegel.de