Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Chef der Deutschen Energie-Agentur: Lieber Kohlekraftwerke als AKW

Berlin (ots) - Berlin - Stefan Kohler, Chef der Deutschen Energie-Agentur, plädiert für Kohlestrom anstelle von Kernkraft. "Ich würde im Zweifel eher den Bau eines hochmodernen Steinkohle- oder Erdgaskraftwerkes empfehlen, um Atomkraftwerke abschalten zu können, die nicht mehr dem aktuellen Sicherheitsstandard entsprechen", sagte Kohler dem Tagesspiegel (Montagausgabe). Modere Kohlekraftwerke wären heute mit einem Wirkungsgrad von 47 Prozent deutlich effizienter und auch sauberer als alte Anlagen. "Mit neuen Anlagen könnten wir zwischen 30 und 40 Prozent der CO2-Emissionen sparen."

Trotz des Ausbaus der erneuerbaren Energien werde es "auf absehbare Zeit" nicht ohne konventionelle Kraftwerke gehen. Auch im Jahr 2050 sei die Stromversorgung Deutschlands allein mit Erneuerbaren kaum möglich. "Das wird nicht funktionieren. Die technischen und wirtschaftlichen Herausforderungen sind zu groß, auch weil es Wind- und Solarstrom zu Zeiten gibt, zu denen der Strom nicht gebraucht wird", sagte Kohler dem Tagesspiegel.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: