Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Steinmeier reklamiert Wirtschaftsboom für die SPD Fraktionschef: Konjunkturprogramme von SPD-Ministern haben Deutschland über die Krise getragen

Berlin (ots) - Berlin - SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier hat der schwarz-gelben Bundesregierung die Verantwortung für den unerwartet starken Wirtschaftsboom abgesprochen. Dem Tagesspiegel am Sonntag sagte Steinmeier: "Ohne die SPD hätte es diesen Aufschwung nicht gegeben." Mit Blick auf die große Koalition, in der Steinmeier als Vizekanzler tätig war, sagte er, die Union habe seinerzeit im Kabinett "gezaudert und gezetert und am Ende nölend mitgetragen, was wir an Konjunktur- und Arbeitsmarktprogrammen vorgeschlagen haben". Die FDP habe sogar gegen die Krisenintervention gestimmt. Heute wisse man, das diese Interventionen verantwortlich für den raschen Aufschwung nach der Krise seien. Steinmeier erwartet, dass die Arbeitslosigkeit "noch in diesem Herbst unter die Drei-Millionen-Marke" fällt.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: