Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Bundeskartellamt will Geldautomaten-Abhebegebühr dulden

Berlin (ots) - Berlin - Im Streit um eine Höchstgrenze für Abhebegebühren an Geldautomaten ist das Bundeskartellamt bereit, Banken und Sparkassen für eine begrenzte Zeit entgegen zu kommen. "Wenn diese neue Regelung dazu führt, dass die Exzesse, die wir derzeit beobachten, ein Ende haben, könnten wir für eine Übergangszeit damit leben", sagte der Präsident des Bundeskartellamts, Andreas Mundt, dem Berliner "Tagesspiegel" (Samstagausgabe). Banken, Sparkassen und Volksbanken hatten sich auf eine Höchstgebühr von fünf Euro verständigt. Anfang der Woche hatten sie diese Lösung dem Bundeskartellamt vorgestellt. Glücklich ist das Amt mit der Regelung aber nicht: "Nach unserer Erfahrung werden Höchstpreise meist ausgeschöpft", kritisierte der Behördenchef, "uns als Wettbewerbsbehörde kann das natürlich nicht gefallen, wenn am Geldautomaten der Preis als Wettbewerbsfaktor quasi ausgeschaltet wird."

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: