Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Utz Claassen will Rücktrittsgründe nicht erläutern

    Berlin (ots) - Utz Claassen will die Gründe seines Rücktritts als Vorstandschef der Solar Millennium AG nicht erläutern. Dem Tagesspiegel (Mittwochausgabe) bestätigte er auf Anfrage lediglich, dass er "von dem ihm dienstvertraglich eingeräumten Recht" Gebrauch gemacht habe, das Amt "innerhalb einer definierten Überlegungsfrist niederzulegen". Er gebrauchte damit exakt die Formulierung, die auch das Unternehmen verwandt hatte. Weitere Erklärungen wolle er nicht abgeben, sagte er dem Tagesspiegel.

    Nach Angaben seines Anwalts Klaus Menge handelte es sich um eine mehrmonatige Frist, die noch nicht abgelaufen war. Atmosphärische Störungen zwischen Claassen und dem Aufsichtsrat gebe es nicht, wie sich schon daran zeige, dass Claassen dem Unternehmen freundschaftlich verbunden bleibe. Claassen, der dem Vorstand nur zweieinhalb Monate angehört hat, erhebe keine weitergehenden finanziellen Ansprüche, sagte Menge.

      Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an:
Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: