Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Gysi kompromissbereit im Linken-Führungsstreit - Logik zweier Bundesgeschäftsführer "nicht zwingend"

Berlin (ots) - Berlin - Der Vorsitzende der Linken-Bundestagsfraktion, Gregor Gysi, hat sich im Streit um die neue Führungsstruktur seiner Partei kompromissbereit gezeigt. Die Logik zweier Bundesgeschäftsführer sei "vielleicht nicht ganz zwingend", sagte er dem Berliner "Tagesspiegel am Sonntag". Es handele sich "eben um einen Kompromiss, wir haben das in einer langen Nachtsitzung so ausgehandelt". Das hieße jedoch noch lange nicht, "dass wir das in zwei Jahren noch einmal machen", sagte Gysi weiter. In den vergangenen Tagen hatte es von vor allem von Seiten der Ost-Landesverbände massive Kritik am neuen Personaltableau gegeben. Gysi warnte aber vor einer Fortführung der Personaldebatte: "Wir haben nur zwei Möglichkeiten. Entweder wir nehmen unsere politische Aufgabe wahr, oder wir üben uns in Selbstbeschäftigung." Inhaltliche Rückfragen: Der Tagesspiegel, Politikressort, 030 29 021 14905 Pressekontakt: Der Tagesspiegel Chef vom Dienst Thomas Wurster Telefon: 030-260 09-308 Fax: 030-260 09-622 cvd@tagesspiegel.de   Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: