Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Opel-Arbeitnehmer ringen um Kapitalbeteiligung

Berlin (ots) - Über die Beteiligung der Opel-Belegschaft am künftig vom Zulieferer Magna geführten Unternehmen gibt es immer noch keine Einigung. "Zu einem substantiellen Einzelpunkt - der Kapitalbeteiligung der Mitarbeiter - wurde bislang noch keine Einigung erzielt", sagte der Frankfurter IG-Metall-Chef und Opel-Aufsichtsrat Armin Schild dem "Tagesspiegel" (Samstagausgabe). Die Belegschaft soll an "New Opel" zehn Prozent halten. Dafür verlangen die Arbeitnehmer mehr Mitspracherechte. Schild zufolge ist der Zeitplan aber klar: "Wir wollen, wir müssen und ich denke wir werden in den nächsten Tagen eine Einigung erzielen." Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Ressort Wirtschaft, Tel.: 030-2902114923 Pressekontakt: Der Tagesspiegel Chef vom Dienst Thomas Wurster Telefon: 030-260 09-308 Fax: 030-260 09-622 cvd@tagesspiegel.de   Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: