Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Bundesregierung will Blohm+Voss-Verkauf "sehr sorgfältig" prüfen

    Berlin (ots) - Das Bundeswirtschaftministerium will den geplanten Teilverkauf des Hamburger Schiffbauers Blohm+Voss an die Abu Dhabi MAR Group genau prüfen und könnte ihn auch untersagen. "Wir gehen davon aus, dass es sich dem Unternehmensteil mit den Kriegsschiffen um ein meldepflichtiges Rechtsgeschäft handelt", sagte ein Sprecher des Bundeswirtschaftsministeriums dem Tagesspiegel (Freitagausgabe). "Es wurde uns offiziell noch nicht gemeldet, aber sobald uns diese Meldung erreicht, wird die Bundesregierung das Geschäft sehr sorgfältig prüfen." Innerhalb eines Monats nach der Meldung könne die Regierung Auflagen stellen oder das Geschäft ganz ablehnen, sofern deutsche Sicherheitsinteressen wesentlich gefährdet sein sollten, sagte der Sprecher und verwies auf das Außenwirtschaftsgesetz.

    Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an:

    Der Tagesspiegel, Ressort Wirtschaft, Telefon 030/26009-260

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: