Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: DGB: Sarrazin schürt Fremdenhass

    Berlin (ots) - Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat scharfe Kritik an Thilo Sarrazin geübt. "Sarrazin schürt in verantwortungsloser Weise Fremdenhass und gießt damit Öl auf das Feuer all derer, die ohnehin zu ausländerfeindlichen Ansichten neigen", sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach dem Tagesspiegel (Freitagausgabe). Die ausländerfeindlichen Äußerungen des früheren Berliner Finanzsenators und amtierenden Bundesbank-Vorstands können nach Meinung Buntenbachs verheerende Signale aussenden "nach dem Motto: Wenn schon ,die da oben' verbal über nicht integrationswillige Kopftuchträger-Mädchen und Hartz IV-abgreifende Araber herfallen, können wir doch gleich die Knüppel auspacken." Der DGB fordert Konsequenzen. "Missbraucht Herr Sarrazin seine Prominenz, die er über öffentliche Ämter erlangte, auch weiterhin für sozialdemagogische und rassistische Entgleisungen, sollte er die Konsequenzen zu spüren bekommen", sagte Buntenbach.

    Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an:

    Der Tagesspiegel, Ressort Wirtschaft, Telefon: 030/26009-306

    Viele Grüße

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: