Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Tagesspiegel exklusiv: Machtkampf um Spitze des Berliner Sports
Funktionär Gerber tritt gegen Ex-Senator Böger an

    Berlin (ots) - Um das Präsidentenamt beim Landessportbund Berlin (LSB) steht ein offener Machtkampf bevor. Nach Informationen des Tagesspiegel hat der ehemalige Sportsenator Klaus Böger (SPD) bereits viele wichtige Verbände hinter sich. Zudem will der derzeitige LSB-Vizepräsident Dietrich Gerber am Mittwoch im Präsidium seine Kandidatur bekannt geben. "Ich trete an, für mich ist das Rennen offen", sagte Gerber dem Tagesspiegel (Mittwoch-Ausgabe).

    Schon vor einiger Zeit hatten sich die fünf Berliner Ballsportverbände Hockey, Handball, Fußball, Basketball und Volleyball auf Böger als ihren Kandidaten verständigt, inzwischen sind weitere Verbände hinzugekommen. Die Initiative ging vom Hockeyverband aus. Der 63-Jährige selbst sagt: "Ich kann mir gut vorstellen, das zu machen und die gesellschaftliche Bedeutung des Sports in Berlin zu stärken." Der frühere LSB-Präsident Manfred von Richthofen spricht gegenüber der Zeitung von einem "erstklassigen Kandidaten mit politischem Gewicht". Böger war von 1999 bis 2006 im Berliner Senat auch für Sport zuständig.

    Der Landessportbund ist mit einer halben Million Mitgliedern in 2000 Vereinen die größte gemeinnützige Organisation der Hauptstadt. Der amtierende LSB-Chef Peter Hanisch gibt im kommenden Juni sein Amt ab.

    Bei Rückfragen wenden Sie sich an Robert Ide, Telefon 030/ 26009 - 647.

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: