Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Außenhandelspräsident rechnet mit einer weltweiter Einkaufstour der asiatischen Länder in der Finanzkrise

    Berlin (ots) - Der Präsident des Bundesverbands des Deutschen Groß- und Außenhandels (BGA) Anton F. Börner geht davon aus, dass asiatische Länder jetzt weltweit auf Einkaufstour gehen. Die Asiaten hätten riesige Währungsreserven, sagte Börner dem "Tagesspiegel am Sonntag". "Wer jetzt in den Zeiten der Finanzkrise über viel Geld verfügt, hat große Investitionsmöglichkeiten in der westlichen Welt." Börner erwartet, dass sich Asien von den rezessiven Entwicklungen in den USA und Europa nicht wird abkoppeln können. "Darin liegt eine große Gefahr", sagte der BGA-Präsident. "Insbesondere China braucht den amerikanischen Markt für seinen Export." Der rückläufigen Nachfrage werde China durch interne Konjunkturprogramme oder die Umverteilung seiner gigantischen Reserven gegensteuern müssen, um das Wachstum nicht zu sehr abbremsen zu lassen. "Denn das hätte gewaltige sozialpolitische Implikationen, die die Weltwirtschaft noch mehr erschüttern würden", sagte Börner.

    Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel am Sonntag, Ressort Wirtschaft, Tel. 030 26009-260

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: