Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Müller lehnt Mindestlohn in der Zeitarbeit ab

    Berlin (ots) - Trotz der Grundsatzeinigung über den Mindestlohn sorgt das Thema weiter für Spannungen zwischen den Parteien der großen Koalition. Der saarländische Ministerpräsident Peter Müller (CDU) lehnte am Sonntag die Einführung von Mindestlöhnen in der Zeitarbeit-Branche strikt ab. "Ich sehe keine Notwendigkeit", sagte der CDU-Politiker dem Tagesspiegel. Die Zeitarbeit sei nahezu vollständig in Tarifverträgen geregelt. "Wenn wir noch einen Rest von Respekt vor der Tarifautonomie haben, sehe ich nicht, warum wir in dieser Branche in die Tarifautonomie eingreifen sollten", sagte Müller.

    Mehrere Verbände der Zeitarbeit haben bei Arbeitsminister Olaf Scholz (SPD) die Aufnahme ihrer Branche in das Entsendegesetz   beantragt.

    Der Tagesspiegel Parlamentsredaktion

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 



Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: