Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Milberg als Chef des neuen Beratungsgremiums noch nicht sicher

    Berlin (ots) - Aufbau und Vorsitz des geplanten neuen Gremiums, das die Bundesregierung in Innovationsfragen beraten soll, sind noch ungeklärt. Das berichtet der Tagesspiegel (Mittwochausgabe). Der Präsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (Acatech), Ex-BMW-Chef Joachim Milberg, solle "eine herausgehobene Rolle" übernehmen, wie ein Mitglied des jetzigen Innovationsrats dem Tagesspiegel sagte. "Wie die aussieht, ist noch offen. Wir müssen die Strukturdiskussion noch führen. Es geht nicht um die Frage Milberg versus Pierer."

    Ziel sei es, die Effizienz des Gremiums zu steigern. So sei auch nicht ausgeschlossen, dass es gemeinsam mit der Leopoldina, der Deutschen Akademie der Naturforscher in Halle, zu einer Doppelspitze komme, sagte das Ratsmitglied der Zeitung. Präsident der Leopoldina ist der Mediziner Volker ter Meulen. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte unter Verweis auf Acatech und Leopoldina eine neue Struktur der Innovationsberatung angeregt. Eine Entscheidung könnte schon auf der nächsten und möglicherweise letzten Sitzung des Innovationsrates - voraussichtlich am 28. April - fallen.

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: