Umfrage zum Konsumverhalten der Generation 55+: Positiv, offen und konsumfreudig

Umfrage zum Konsumverhalten der Generation 55+: Positiv, offen und konsumfreudig
Konsumverhalten der Generation 55+ / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/SCHUFA Holding AG"
Bild-Infos Download

Berlin / Wiesbaden (ots) - Positiv, offen und konsumfreudig - so stellt sich das Konsumverhalten von Verbrauchern im Alter von 55 bis 70 Jahren laut einer Umfrage von TNS Infratest dar: Sieben von zehn Befragten der im Auftrag der SCHUFA Holding AG und des Bundesinstitutes für Bevölkerungsforschung realisierten Studie sagen, dass sie ihre Zukunft voller Hoffnung sehen. Wenn sich die Zielgruppe etwas leisten will, steht für sie Wohnen (56,3%), Freizeit, Kultur und Unterhaltung (41,9%) sowie Unterstützung für die Familie (41%) im Vordergrund.

"Die Mehrheit der Älteren sieht positiv in ihre Zukunft", erläutert Prof. Dr. Norbert F. Schneider, Direktor des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung in Wiesbaden. "Besonders überraschend für uns ist, wie aktiv sie sind und wie aufgeschlossen gegenüber moderner Technik. Die Ergebnisse zeigen, dass Älterwerden heute etwas völlig Anderes bedeutet als noch vor zwanzig oder dreißig Jahren. Die Menschen im siebten Lebensjahrzehnt stehen mitten im Leben und sind aktiver Teil der Gesellschaft." So haben insgesamt 58% der Befragten Spaß am Umgang mit dem Computer: Knapp die Hälfte der befragten Zielgruppe (47%) nutzt zum Einkaufen auch das Internet, weitere 15% tun dies sogar häufig.

"Der SCHUFA Kredit-Kompass 2012 zeigt, dass ältere Menschen zunehmend unternehmungslustiger und konsumfreudiger agieren", sagt Dr. Michael Freytag. Der Vorstandsvorsitzende der Wirtschaftsauskunftei SCHUFA Holding AG sieht in der älteren Generation eine Zielgruppe, deren aktive Teilnahme am Wirtschaftsleben stärkere Berücksichtigung verdient. "Denn gerade diese Zielgruppe zeichnet sich durch eine besondere Zahlungstreue und Zuverlässigkeit aus."

Die Umfrage wird heute in Berlin auf dem Thementag "Demografischer Wandel - Chance zur Erneuerung?" vorgestellt, der von der SCHUFA Holding AG und dem Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung veranstaltet wird. Im Mittelpunkt der Diskussionen und Beiträge steht der Lebenswandel der Generation 55 bis 70 und die damit verbundenen Herausforderungen für Wirtschaft und Politik sowie mögliche Gestaltungsansätze des demografischen Wandels.

Teilnehmer des SCHUFA Thementages sind u. a. Dr. Kristina Schröder, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die ehemalige Bundestagspräsidentin Prof. Dr. Rita Süssmuth sowie Prof. Dr. Ursula Lehr, Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO).

SCHUFA Holding AG

Die SCHUFA Holding AG ist der führende Informations- und Servicepartner für die Kredit gebende Wirtschaft. Das Unternehmen bietet seinen Kunden wie Banken, Sparkassen und Händlern mit kreditrelevanten Informationen eine Entscheidungshilfe bei der Kreditvergabe. Für Verbraucher wird dadurch modernes Kaufen einfach, schnell und unbürokratisch möglich. Informationen rund um Produkte und Services für Verbraucher sowie ein Online-Einblick in die eigenen Daten sind über das Internetportal www.meineSCHUFA.de erhältlich. Die SCHUFA erzielte im Jahr 2011 Umsatzerlöse in Höhe von rund 113 Millionen Euro und beschäftigte 750 Mitarbeiter.

Pressekontakt:

SCHUFA Holding AG
Kormoranweg 5
65201 Wiesbaden
Tel.: 0611 - 9278-888
E-Mail: presse@schufa.de