INTER Versicherungsgruppe

Erneut ein erfolgreiches Geschäftsjahr für die INTER Versicherungsgruppe
Rohüberschuss zum sechsten Mal in Folge über 100 Mio. Euro
Sehr gute Ratingergebnisse

Mannheim (ots) - Die INTER Versicherungsgruppe blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2015 zurück. Der Rohüberschuss lag zum sechsten Mal in Folge über der 100 Millionen Euro-Marke. Weiterhin positiv ist die Neugeschäftsentwicklung - insbesondere in der Krankenzusatzversicherung und in Komposit konnten zahlreiche neue Kunden gewonnen werden.

"Die INTER ist auf Kurs", zeigt sich INTER-Vorstandssprecher Matthias Kreibich mit den Ergebnissen zufrieden. "Das dauerhaft niedrige Zinsniveau stellt alle Versicherer vor große Herausforderungen. Umso wichtiger ist es, für unsere Mitglieder und Kunden ein verlässlicher Partner zu sein. Sowohl die guten Ratingergebnisse als auch die zahlreichen positiven Produktbewertungen unabhängiger Dritter sind aussagekräftige Belege für den dauerhaften Erfolgskurs der INTER."

Ein Highlight waren im Jahr 2015 wieder die Assekurata-Bewertungen. Hier konnte die INTER Krankenversicherung aG ihr "A" im Unternehmensrating nicht nur erfolgreich bestätigen, sondern sich in vielen wichtigen Teilbereichen weiter verbessern. So ging es in den Kategorien "Erfolg", "Kundenorientierung" und "Wachstum / Attraktivität am Markt" jeweils um eine Stufe nach oben. Bestätigt wurden die Bewertungen der drei Bonitätsratings der INTER Krankenversicherung aG, der INTER Lebensversicherung AG sowie der INTER Allgemeine Versicherung AG: Alle drei Gesellschaften erhielten jeweils ein "A" ("starke Bonität mit stabilem Ausblick").

INTER Versicherungsgruppe

Die gebuchten Bruttobeiträge der INTER Versicherungsgruppe stiegen im Jahr 2015 über die 800 Mio. Euro-Marke und lagen mit 807,5 Mio. Euro insgesamt 10,9 Mio. bzw. 1,4 Prozent über dem Wert des Vorjahres (796,6 Mio. Euro). Die Bilanzsumme stieg um 4,0 Prozent (246,3 Mio. Euro) auf 6.444,7 Mio. Euro (Vorjahr: 6.198,4 Mio. Euro). Das Eigenkapital konnte um 6,0 Prozent (18,7 Mio. Euro) von 312,1 Mio. Euro in 2014 auf nun 330,9 Mio. Euro gestärkt werden. Der geringe Rückgang des Kapitalanlageergebnisses um 1,7 Prozent von 240,3 Mio. Euro auf 236,2 Mio. Euro ist eine Folge des Niedrigzinsumfeldes. Der Überschuss vor Steuern und Zuführung zur RfB (Rückstellung zur Beitragsrückerstattung) lag bei 100,2 Mio. Euro (Vorjahr: 111,8 Mio. Euro) und erreichte damit ein erneut sehr gutes Niveau. Die Anzahl der angestellten Mitarbeiter im Innen- und Außendienst ohne Auszubildende betrug zum 31. Dezember 2015 1.069 Personen (Vorjahr: 1.060 Personen). Die Anzahl der Mitarbeiter in der Direktion in Mannheim lag zum Stichtag bei 894 (Vorjahr: 875).

INTER Versicherungsgruppe  
Gebuchte Bruttobeiträge 807,5 Mio. Euro (+ 1,4 Prozent) 
Bilanzsumme 6.444,7 Mio. Euro (+ 4,0 Prozent) 
Eigenkapital 330,9 Mio. Euro (+ 6,0 Prozent) 
Kapitalanlageergebnis 236,2 Mio. Euro (- 1,7 Prozent) 
Rohüberschuss 100,2 Mio. Euro (- 10,4 Prozent) 
Jahresüberschuss 18,7 Mio. Euro (- 11,6 Prozent) 

Ausblick 2016 - INTER Versicherungsgruppe

Die INTER Versicherungsgruppe setzt den Weg des ertragreichen Wachstums auch in diesem Jahr fort. "Insgesamt blicken wir zuversichtlich nach vorne", sagt Matthias Kreibich. "Wir haben in den vergangenen Jahren viele Weichen gestellt. Mit marktgerechten Produkten, kundenorientierten Geschäftsprozessen, innovativer Technologie und einer modernen Vertriebsstruktur sind wir gut aufgestellt. Die ökonomischen und rechtlichen Rahmenbedingungen bleiben herausfordernd. So sind zum Beispiel die künstlich niedrig gehaltenen Zinsen und die damit verbundene Flutung der Märkte mit billigem Geld für die Altersvorsorge jedes einzelnen Menschen ein vollkommen falsches Signal. Der Anreiz zum Sparen ist zu gering, die Folgen kaum absehbar."

INTER Krankenversicherung aG

In der Krankenversicherung entwickelten sich die ausgezeichneten Tarife INTER QualiMed® (Vollversicherung) und INTER QualiMed Z® (Zusatzversicherung) erneut gut. Während in der Vollversicherung der Bestand leicht rückläufig war - insgesamt 143.061 versicherte, natürliche Personen gegenüber 144.151 Personen im Vorjahr (- 0,8 Prozent) - erhöhte sich die Zahl der zusatzversicherten Personen deutlich um 6.086 (+ 2,7 Prozent) auf nun 231.916 (Vorjahr: 225.830 Personen). Die Anzahl aller bei der INTER Kranken versicherten Personen stieg im vergangenen Jahr um 4.996 auf nun 374.977 (Vorjahr: 369.981) Personen.

Insgesamt stiegen die gebuchten Bruttobeiträge der INTER Kranken um 1,5 Prozent (9,7 Mio. Euro) von 649,8 Mio. Euro auf 659,5 Mio. Euro. Der Gesamtüberschuss fällt mit 78,2 Mio. Euro rund 16 Prozent geringer als im Vorjahr aus. Dies ist einerseits auf eine im Jahresvergleich schnellere Leistungsbearbeitung und dadurch höhere Leistungsauszahlungen zurückzuführen. Andererseits resultierten aus dem Niedrigzinsumfeld niedrigere Bewertungen bei verbundenen Unternehmen. Dies begründet auch die niedrigere Nettoverzinsung gegenüber dem Vorjahr. Das traditionell hohe Eigenkapital der INTER Kranken soll aus dem Gesamtüberschuss mit 15,0 Mio. Euro weiter gestärkt werden (Vorjahr: 19,0 Mio. Euro). Mit einer Eigenkapitalquote von 42,3 Prozent (Branchenschnitt 2014: 16,5 Prozent) ist die INTER Kranken im Marktvergleich erneut herausragend positioniert.

"Dieses Ergebnis zeigt, dass wir mit unserem flexiblen Baukastensystem INTER QualiMed Z® den Puls der Zeit getroffen haben. Viele Menschen möchten ihre Gesundheit umfangreicher absichern als es der gesetzliche Schutz vorsieht. Für sie haben wir die ideale Lösung", sagt Matthias Kreibich. "In der Krankenvollversicherung sind die Rahmenbedingungen nach wie vor herausfordernd. Wir sind stolz darauf, dass wir 2015 erneut etwa 5.500 Kunden für eine Vollversicherung gewinnen konnten."

INTER Krankenversicherung aG

   Gebuchte Bruttobeiträge 659,5 Mio. Euro (+ 1,5 Prozent)
   Kapitalanlagebestand 4.712,1 Mio. Euro (+ 2,8 Prozent)
   Kapitalanlageergebnis 165,0 Mio. Euro (- 4,1 Prozent)
   Nettoverzinsung 3,55 Prozent (VJ: 3,85 Prozent) 
   Gesamtüberschuss 78,2 Mio. Euro (- 16,4 Prozent) 
   Eigenkapital 279,0 Mio. Euro (VJ: 264,0 Mio. Euro)
   Eigenkapitalquote 42,3 Prozent (VJ: 40,6 Prozent) 

INTER Lebensversicherung AG

Die gebuchten Bruttobeiträge der INTER Leben verringerten sich im vergangenen Jahr leicht um 1,9 Mio. Euro (- 2,0 Prozent) auf 96,8 Mio. Euro (Vorjahr: 98,7 Mio. Euro). Die planmäßigen Abläufe und vorzeitigen Abgänge wurden durch das Neugeschäft nicht vollständig kompensiert. Die Bilanzsumme erhöhte sich um 2,1 Prozent (28,1 Mio. Euro) auf 1.399,2 Mio. Euro (Vorjahr: 1.371,0 Mio. Euro). Das Eigenkapital konnte um 1,0 Mio. Euro (+ 3,6 Prozent) von 27,5 Mio. Euro auf 28,5 Mio. Euro erhöht werden. Das Kapitalanlageergebnis ist erneut spürbar gestiegen: Von 64,3 Mio. Euro auf 67,5 Mio. Euro (+ 5,0 Prozent). Es steuerte einen wesentlichen Teil zum Gesamtüberschuss bei. Dieser erhöhte sich um 2,2 Mio. Euro auf 8,3 Mio. Euro (Vorjahr: 6,1 Mio. Euro). Zur Finanzierung der gesetzlich vorgeschriebenen und mit 22,9 Mio. Euro (Vorjahr 18,2 Mio. Euro) sehr hohen Zuführung zur Zinszusatzreserve leistete das Kapitalanlageergebnis einen wichtigen Beitrag. Als unmittelbare Folge stieg die Nettoverzinsung auf 5,02 Prozent (Vorjahr: 4,87 Prozent).

"Die Rahmenbedingungen für alle Spar- und Vorsorgeformen haben sich auch 2015 nicht verbessert", betont Matthias Kreibich. "Dennoch ist es uns gelungen, den Gesamtüberschuss der INTER Leben deutlich zu steigern. Die Anforderungen an die Eigenmittelausstattung durch Solvency II werden bereits zur Einführung des neuen Aufsichtsregimes zum 1. Januar 2016 deutlich übererfüllt. Die INTER Leben ist für die Zukunft gut gerüstet."

INTER Lebensversicherung AG

   Gebuchte Bruttobeiträge 96,8 Mio. Euro (- 2,0 Prozent)
   Kapitalanlagebestand 1.363,7 Mio. Euro (+ 2,6 Prozent)
   Kapitalanlageergebnis 67,5 Mio. Euro (+ 5,0 Prozent)
   Nettoverzinsung 5,02 Prozent (VJ: 4,87 Prozent) 
   Gesamtüberschuss 8,3 Mio. Euro (VJ: 6,1 Mio. Euro) 
   Eigenkapital 28,5 Mio. Euro (VJ: 27,5 Mio. Euro)
   Eigenkapitalquote 23,22 Promille (VJ: 23,09 Promille) 

INTER Allgemeine Versicherung AG

Die sehr positive Entwicklung der INTER Allgemeine setzte sich auch im vergangenen Jahr fort. Die gebuchten Bruttobeiträge erhöhten sich um 6,6 Prozent auf 51,2 Mio. Euro (Vorjahr: 48,0 Mio. Euro). "Die verstärkte Ausrichtung der INTER Allgemeine auf kleinere und mittlere Gewerbebetriebe trägt weiterhin Früchte", betont INTER-Vorstandsmitglied Holger Tietz. "Hier verfügen wir über eine attraktive Produktpalette, die bei den Kunden gut ankommt."

Die Zahl der Verträge konnte im Jahr 2015 um 1,1 Prozent auf 306.647 gesteigert werden (Vorjahr: 303.337 Verträge). Sowohl das Neugeschäft als auch der Bestand entwickelten sich sehr erfreulich. Das Kapitalanlageergebnis ging leicht um 4,9 Prozent auf 3,7 Mio. Euro (Vorjahr: 3,9 Mio. Euro) zurück. Der Jahresüberschuss der INTER Allgemeine stieg im vergangenen Jahr auf 2,7 Mio. Euro (Vorjahr: 1,8 Mio. Euro).

INTER Allgemeine Versicherung AG

   Gebuchte Bruttobeiträge 51,2 Mio. Euro (+ 6,6 Prozent)
   Kapitalanlagebestand 97,8 Mio. Euro (+ 3,4 Prozent)
   Kapitalanlageergebnis 3,7 Mio. Euro (- 4,9 Prozent)
   Nettoverzinsung 3,81 Prozent (VJ: 4,11 Prozent) 
   Jahresüberschuss 2,7 Mio. Euro (VJ: 1,8 Mio. Euro)
   Eigenkapital 23,4 Mio. Euro (VJ: 20,6 Mio. Euro)
   Eigenkapitalquote 46,2 Prozent (VJ: 44,2 Prozent) 

Über die INTER

Zum INTER Versicherungskonzern mit Sitz in Mannheim gehören im Wesentlichen die INTER Krankenversicherung aG, die INTER Lebensversicherung AG, die INTER Allgemeine Versicherung AG, die Bausparkasse Mainz AG (BKM) sowie zwei polnische Versicherungsgesellschaften. Die Freie Arzt- und Medizinkasse VVaG (FAMK) mit Sitz in Frankfurt am Main, bekannt als profilierter Spezialversicherer für Beamte der Feuerwehr, der Polizei und der Sicherheitsdienste des Landes Hessen sowie deren Angehörige, ist ein rechtlich selbstständiges, mit der INTER Krankenversicherung aG verbundenes Unternehmen.

Anmerkung zu den Zahlen

Die zuvor dargestellten Geschäftsergebnisse beziehen sich auf die INTER Versicherungsgruppe. Dies sind die deutschen Versicherungsunternehmen. Die Ergebnisse sind vorläufig und auf unkonsolidierter Basis. Vereinzelt kann es zu Rundungsdifferenzen kommen.

VJ=Vorjahr

Pressekontakt:

André Dinzler
INTER Versicherungsgruppe
Marketing und Unternehmenskommunikation
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Erzbergerstraße 9 - 15
68165 Mannheim
Telefon: + 49 621 427 - 1334
Fax: + 49 621 427 - 8560
E-Mail: presse@inter.de
www.inter.de

Das könnte Sie auch interessieren: