ProSieben

Zwei ProSieben-Premieren auf dem FILMFEST MÜNCHEN 2002

    München (ots) - Unter dem Motto "The Magic of Movies" findet vom
29. Juni bis 6. Juli 2002 das 20. FILMFEST MÜNCHEN statt. ProSieben
ist in diesem Jahr mit den Weltpremieren "Der Morgen nach dem Tod"
und "Voll korrekte Jungs" vertreten. Zeitgleich wird auf dem 22.
Internationalen Festival der Filmhochschulen zum fünften Mal der
"ProSieben-Nachwuchspreis" verliehen.
    
    "Der Morgen nach dem Tod" (Mittwoch, 3. Juli 2002, 22.30 Uhr,
ARRI-Kino) - Ein mysteriöser Thriller von Sibylle Tafel mit Gregor
Törzs, Deborah Kaufmann, Karina Krawczyk u.a.
    
    Als Thomas Winter (Gregor Törzs) beim Fallschirmspringen abstürzt,
läuft sein zukünftiges Leben wie ein Film vor ihm ab. Der junge Autor
sieht, dass er ermordet wird. Nach dem Unfall scheint sich die
unheimliche Vision tatsächlich Schritt für Schritt zu erfüllen: Die
Trennung von seiner Freundin und Managerin Sarah (Deborah Kaufmann),
die Begegnung mit Janine (Karina Krawczyk) ... Und dann rückt Thomas'
vermeintlicher Todestag unaufhaltsam näher ...
    
    "Voll korrekte Jungs" (Freitag, 5. Juli 2002, 20.00 Uhr,
ARRI-Kino) - Eine junge Komödie von Rolf Silber mit Niki Jondral,
Fatih Alas, Sebastian Kroehnert, Jana Straulino, Carin C. Tietze u.a.
    
    Eines Tages findet der 17-jährige Frank (Niki Jondral) ein
kreischendes Baby - angeblich das Ergebnis seiner Zeltlager-Affäre
vor anderthalb Jahren. Die Mutter der kleinen Lilly allerdings ist
verschwunden. Gemeinsam mit seinen Kumpels Burhan (Fatih Alas) und
Wolle (Sebastian Kroehnert) beschließt Frank, in die Vaterrolle zu
schlüpfen. Alles klappt soweit ganz gut, wären da nicht das
Jugendamt, seine Traumfrau Vanessa (Jana Straulino) und Franks Mutter
(Carin C. Tietze) ...
    
    Beide ProSieben-Movies stehen im Wettbewerb um den mit 25.000 Euro
dotierten "VFF TV Movie Award". Mit der Auszeichnung honoriert die
VFF (Verwertungs-gesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten)
herausragende Produzenten-Leistungen in der Entwicklung und
filmischen Umsetzung von TV-Movies. Der "VFF TV Movie Award" wird am
Sonntag, 30. Juni 2002, im Carl-Orff-Saal des Münchner Gasteigs
verliehen.
    
    Zeitgleich zum FILMFEST MÜNCHEN findet in diesem Jahr das 22.
Internationale Festival der Filmhochschulen statt. Im Rahmen dieser
Veranstaltung wird am Mittwoch, 3. Juli 2002, im MaxX 3 zum fünften
Mal der mit 4000 Euro dotierte "ProSieben-Nachwuchspreis" zur
Förderung des deutschen Filmnachwuchses verliehen. Rund 30 Kurzfilme
wurden eingereicht. Die Jury sind: Bernadette Schugg (Producerin,
Arbor TV Filmproduktion), Andi Niessner (Regisseur, u.a. "Santa
Claudia") und Katrin Holetzeck (Leitung "Deutsche Kinofilme und
TV-Movies" bei ProSieben).
    
ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Weitere Informationen: www.filmfest-muenchen.de

Fotos auf Anfrage

Bei Fragen:
ProSieben Television GmbH
Kommunikation/PR
Kontakt: Nicole Fehr
Tel. 089/9507-1179, Fax -1194
Nicole.Fehr@ProSieben.de

Fotoredaktion: Susanne Karl
Tel. 089/9507-1173, Fax -1172
Susanne.Karl@ProSieben.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: