ProSieben

Wenn Frauen sich für die anonyme Geburt entscheiden ...

    München (ots) - Diana Schindler hat vor fünf Monaten einen Jungen
zur Welt gebracht - durch "anonyme Geburt" in einem Flensburger
Krankenhaus. Dank des Vereins "Sterni-Park" bekennt sich die
24-Jährige heute zu ihrem Kind. Selbst großziehen will sie es aber
nicht. "taff." berichtet über neue Hilfestellungen für Mütter in Not
- am Donnerstag, 13. Juni 2002, ab 17.00 Uhr auf ProSieben.
    
    Diana hat bereits einen kleinen Sohn, als sie zum zweiten Mal
schwanger wird. Obwohl sie mit dem Vater der beiden Kinder
zusammenlebt und dieser das neue Baby gerne behalten würde,
beschließt die junge Mutter, das Kind "anonym" auf die Welt zu
bringen und zur Adoption frei zu geben. Nach der Entbindung wendet
sich die 24-Jährige an den Verein "Sterni-Park" in Satrup, der Frauen
in ihrer Situation psychologische Betreuung anbietet. "Projekt
Findelbaby" heißt das Programm, und mit seiner Hilfe ringt sich Diana
dazu durch, ihre Anonymität aufzugeben. Sie ruft im Krankenhaus an,
gibt ihren Namen durch und erkundigt sich, wie es ihrem Baby geht -
zurückhaben will sie es jedoch nicht. Statt dessen wählt Diana die
"freie Adoption": Bei dieser Variante kennt die leibliche Mutter die
Pflege-Eltern ihres Nachwuchses. Sie kann ihn jederzeit besuchen, was
Diana inzwischen auch schon zweimal getan hat. Die Frage, ob sie
nicht manchmal an der Richtigkeit ihrer Entscheidung zweifele,
verneint die junge Frau entschlossen: "Ich hätte nicht die Kraft,
zwei Kinder aufzuziehen. So weiß ich, dass alle beide genügend
Aufmerksamkeit und Zuwendung bekommen."
    
    "taff." stellt Alternativen zu Babyklappe und klassischer Adoption
vor - am 13. Juni 2002, ab 17.00 Uhr auf ProSieben.
    
    
ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Bei Fragen:

ProSieben Television GmbH
Kommunikation/PR
Kontakt: Kathrin Suda
089/9507-1185, Fax -1190
Kathrin.Suda@ProSieben.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: