ProSieben

Afghanistans Kriegskinder

    München (ots) - Die unschuldigsten Opfer des Krieges gegen den
Terror sind Afghanistans Kinder. Minen haben sie verstümmelt, sie
haben Eltern und Geschwister verloren und nicht nur körperliche,
sondern auch tiefe seelische Wunden davongetragen. 14 dieser Kinder
sind nun für einige Zeit in Deutschland, um medizinisch und
psychologisch betreut zu werden, um wieder zu Kräften zu kommen und
neuen Lebensmut zu schöpfen - zu sehen am Dienstag, 16. April 2002,
um 17.00 Uhr in "taff." auf ProSieben.
    
    14 Kabuler Kinder warteten bereits sehnsüchtig, als die Hausfrau
Kerstin Landwehr aus Wetter an der Ruhr vor sechs Wochen im
afghanischen Peshawar ankam, um sie gemeinsam mit dem Bonner "Verein
für Afghanistan-Förderung" nach Deutschland zu holen. Inzwischen sind
die Kleinen bei ihren Gastfamilien untergebracht, ihre körperlichen
und seelischen Verletzungen werden behandelt. Der 12-jährige Ataullaq
z.B. wurde, seit er hier ist, sechs Mal operiert. Der Junge hatte
einen offenen Beinbruch. Die Wunde war stark vereitert, so dass die
Amputation drohte ... Im Rücken des vierjährigen Mosaba hingegen
steckte eine Kugel. Die Ärzte in seiner Heimat hatten ihn aufgegeben.
Anders die deutschen Kollegen. Sie konnten die Munition entfernen,
Mosaba hat heute wieder Gefühl in den Beinen. Auch Sharif, elf Jahre
alt, hat in Deutschland neuen Lebensmut gefasst. Durch eine russische
Mine hatte der Junge sein linkes Auge sowie den linken Unterarm
verloren. In einem deutschen Krankenhaus hat er nun ein Glasauge
bekommen. Eine Armprothese soll bald folgen. Solange hat Sharif
Fahrradfahren gelernt. "Ich kann das schon ganz gut. Meine
Pflegeeltern sind richtig stolz auf mich", berichtet er glücklich.
    
    "taff." besucht Sharif, Mosaba und Ataullaq, drei von 14
Kriegskindern aus Afghanistan bei ihren deutschen Gastfamilien - am
16. April 2002, ab 17.00 Uhr auf ProSieben.
    
    Bildmaterial auf Anfrage
    
ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Fragen:

ProSieben Television GmbH
Kommunikation/PR
Kontakt: Kathrin Suda
089/9507-1185, Fax -1190
Kathrin.Suda@ProSieben.de

Fotoredaktion:
Susanne Karl
089/9507-1173, Fax -1190
Susanne.Karl@ProSieben.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: