ProSieben

Die ProSieben-Magazine am Montag, den 8. April 2002

München (ots) - "SAM" - das Mittagsmagazin täglich um 13.00 Uhr Moderation: Silvia Laubenbacher Themen u.a.: * Geheimnisse eines Massenmörders Die Engländerin Janet Leach war eine ganz normale Hausfrau - bis sie beschloss, Gefangenen zur Seite zu stehen. Gleich ihr erster Fall war Fred West, ein Serienkiller. Der gefürchtete Massenmörder vertraute der 46-Jährigen seine tiefsten Geheimnisse an: brutale Details über den qualvollen Tod von zwölf Mädchen. * Neuer Haarschnitt beim Psychologen Waschen, legen, fönen, das kennt jede Frau. Der neue Trend: Haare schneiden auf der Psycho-Couch! Denn anhand der Haarpracht kann man erkennen, wie gut oder schlecht eine Person sich fühlt, und sogar ihren Charakter bestimmen. Das sagt jedenfalls Reinhold Kopp - Deutschlands erster "Haar-Psychologe". http://www.prosieben.de/wissen/sam, Videotext Seite 390 Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, Kathrin.Suda@ProSieben.de "taff." - das erste Boulevard-Magazin am Abend täglich um 17.00 Uhr Moderation: Miriam Pielhau und Dominik Bachmair Themen u.a.: * Guy with new arm John Ewans aus Decadua, Illinois ist eine medizinische Sensation. Dem 47-Jährigen wurde die linke Hand an seinen rechten Arm genäht, nachdem er bei einem Unfall den linken Arm und die rechte Hand verloren hatte. Bei "taff." erzählt der Amerikaner, wie er gelernt hat, mit dem Daumen auf der falschen Seite zu leben. * Mary J. Blidge Mary J. Blidge ist die Soul-Queen mit den ständig wechselnden Frisuren. "taff." hat mit ihr über ihre Kindheit im Ghetto und frühere Drogen-Exzesse gesprochen und sie gefragt, wie sie neuen Lebensmut gefasst hat. http://www.prosieben.de/wissen/taff, Videotext Seite 385 Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, Kathrin.Suda@ProSieben.de "Galileo" - das Wissensmagazin täglich um 19.30 Uhr Moderation: Aiman Abdallah Themen u.a.: * Hypnose gegen Stottern Stottern ist eine Sprechbehinderung, die meist in der Phase des frühkindlichen Spracherwerbs beginnt. 800.000 Deutsche sind davon betroffen. Experten sind sich sicher, dass Stottern im Wesentlichen auf einer körperlichen Fehlfunktion beruht - die Nervensignale für das Sprechen werden fehlerhaft verarbeitet. Eine motorische Störung der beteiligten Organe kann ebenfalls zu Grunde liegen. Die Veranlagung zum Stottern kann auch vererbt werden. Klar ist, dass die Sprachstörung nichts mit Intelligenz zu tun hat. Manfred Tröder stottert seit seiner Kindheit. Der 39-jährige Stuttgarter will nun eine Hypnose-Therapie ausprobieren, die das Greifenhofer-Institut in Paderborn anbietet. * Action auf der Miniharley - Motorräder für Kinder Der achtjährige Chris Kimmritz hat eine besondere, für sein Alter eher ungewöhnliche Leidenschaft: Motorradfahren! Sein Vater hatte als Kind dieselbe Vorliebe. Heute ist er Elekromechaniker und baut Spezial-Motorräder für den Film - Einzelstücke, die um die 2500 Euro kosten. * Heulendes Elend - das Geheimnis der Tränen In jeder Kultur sind Tränen Ausdruck starker Emotionen. Mit den Tränen, die täglich in Deutschland vergossen werden, könnte man 40 Badewannen füllen - 34 allein mit denen von Frauen. Tränen fließen jedoch nicht nur beim Weinen. Die Tröpfchen versorgen das Auge mit Nährstoffen. Jeder Lidschlag verteilt das Augenwasser auf der Hornhaut, das Auge wird gereinigt, Fremdkörper werden weggespült. Ohne die Flüssigkeit wäre das menschliche Auge blind. http://www.prosieben.de/wissen/galileo, Videotext Seite 395 Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, Kathrin.Suda@ProSieben.de ots Originaltext: ProSieben Television GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: