ProSieben

Die ProSieben-Magazine am Dienstag, den 26. März 2002

München (ots) - "SAM" - das Mittagsmagazin täglich um 13.00 Uhr Moderation: Silvia Laubenbacher Themen u.a.: * "SAM"-Reportage: Drei Mütter, drei Schicksale "SAM" berichtet vom 26. bis 28. März 2002 in einer großen Reportage über drei Mütter und ihren Alltag: Lauras Mutter z.B. lebt mit der Angst, ihr einziges Kind zu verlieren, denn die Sechsjährige hat einen bösartigen Gehirntumor ... * "Oscar"-Gewinner in Kopie Die "Oscars" sind vergeben, und Halle Berry wurde als erste Afro-Amerikanerin mit dem begehrten Filmpreis ausgezeichnet. Die Berlinerin Franziska möchte einmal wie die Schauspielerin aussehen. Gemeinsam mit "SAM" macht sich die 26-Jährige auf den Weg. Bei "Sterling-Gold", dem ausgefallenen Second-Hand-Laden von Michael Boenke in Berlin-Mitte, wird sie fündig. In einer Galarobe à la Berry schreitet sie über den roten Teppich. The winner is Franziska! * "Unter deutschen Deckeln" Heute serviert Monika Jöckel aus Bad Kreuznach Fischauflauf mit Krabben. http://www.prosieben.de/wissen/sam/, Videotext Seite 390 Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, Kathrin.Suda@ProSieben.de "taff." - das erste Boulevard-Magazin am Abend täglich um 17.00 Uhr Moderation: Miriam Pielhau und Dominik Bachmair Themen u.a.: * Strahlenopfer Der Bundeswehr-Skandal um die verstrahlten Radartechniker weitet sich offenbar aus! Am Dienstag, den 26. März 2002, soll beim Landgericht Bonn eine Musterklage eingereicht werden, der sich insgesamt 750 Opfer angeschlossen haben. Mehr und mehr stellt sich heraus, dass nicht nur die Soldaten, sondern in zahlreichen Fällen auch deren Kinder von den hoch gefährlichen Strahlen betroffen sind. * Anna Ermakova Anna Ermakova hat ihren zweiten Geburtstag, und Papa Boris lässt sich nicht blicken. Für ihre Mutter ist das schlimm. Wenn Boris nicht bald seinen Vaterpflichten nachkommt, wird sie ihn in Deutschland verklagen, so Angela Ermakova im Exklusiv-Interview bei "taff.". * Ein mörderischer Plan Die Studentin Jana D. wollte ihren Vater von einem bezahlten Killer töten lassen. Doch anstatt seinen Auftrag zu erfüllen, ging dieser zur Polizei. Nun muss sich Jana wegen versuchten Mordes vor dem Cottbusser Landgericht verantworten. Der 21-Jährigen drohen bis zu elf Jahre Haft. Exklusiv in "taff." sprechen Jana und der angeheuerte Killer über einen heimtückischen Plan, den die Polizei geschmiedet haben soll. http://www.prosieben.de/wissen/taff/, Videotext Seite 385 Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, Kathrin.Suda@ProSieben.de "Galileo" - das Wissensmagazin täglich um 19.30 Uhr Moderation: Aiman Abdallah Themen u.a.: * Pizzaproduktion Was ist des Deutschen liebste Kost? Pommes, Döner, Currywurst? Nein, Pizza - genauer gesagt, Tiefkühlpizza. Mehr als 500 Millionen davon werden jährlich in deutsche Öfen geschoben. Um die unbändige Lust auf den belegten Hefefladen zu befriedigen, müssen sich Deutschlands Pizza-Hersteller ganz schön ranhalten. "Galileo" hat eine Fabrik in Berlin besucht und den Spezialisten beim Backen des heimlichen Nationalgerichts zugeschaut. * Die Stimmen der Stars Bruce Willis, Julia Roberts und Robert de Niro - wir glauben ihre Stimmen bestens zu kennen, auch wenn es nur ihre Synchronstimme ist. "Ihr" Deutsch harmoniert perfekt mit ihren Lippenbewegungen und ihrer Gestik. "Galileo" beobachtet Manfred Lehmann, die markante Stimme von Bruce Willis, bei der Vertonung des Films "Hart's War" ... * Bügelfreies Hemd Fast jeder hasst Bügeln. Neuer Lösungsansatz der Textilindustrie: das bügelfreie Hemd. Einfach fönen, und die Falten verschwinden! http://www.prosieben.de/wissen/galileo/, Videotext Seite 395 Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, Kathrin.Suda@ProSieben.de "BIZZ" Job - Geld - Leben jeden Dienstag um ca. 23.15 Uhr Moderation: Dominik Bachmair Themen u.a.: * Vorsicht Versicherungsvertreter: Geneppt von "Kaiser & Co." Mit der Angst vor der Zukunft lässt sich gutes Geld verdienen. Jedes Jahr nehmen die deutschen Versicherungsunternehmen mehr als 200 Milliarden Euro ein. Experten des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen schätzen, dass vier von fünf Deutschen falsch und zu teuer versichert sind. Das Problem sind Versicherungsvertreter, die hauptsächlich von Abschlussprovisionen leben und ihren Klienten deshalb möglichst viele Policen aufschwatzen. Auch Michaela Bada fiel auf diese Strategie herein. Die Raumpflegerin aus München wurde trotz eines Monatseinkommens von unter 1000 Euro zum Abschluss von 13 Versicherungen überredet. Mit versteckter Kamera testet "BIZZ", ob Versicherungsvertreter so schlecht sind wie ihr Ruf. * Welche Methoden helfen gegen Flugangst? Im Vergleich zu anderen Verkehrsmitteln ist Fliegen sicher. Statistisch gesehen könnte man 29.000 Jahre lang täglich fliegen, ohne zu verunglücken. Doch Rechenbeispiele helfen nicht gegen die Angst, schon gar nicht seit den Anschlägen am 11. September 2001. Jeder dritte Deutsche hat seither mehr Angst vor dem Fliegen - so das Ergebnis einer Umfrage der Münchener Fachhochschule für Tourismus. Anlass für "BIZZ", zusammen mit Guy Gross und Klaus Capek von der "Band ohne Namen" Möglichkeiten der Angstbekämpfung unter die Lupe zu nehmen. Die beiden Popstars wagen sich nicht mehr ins Flugzeug, seitdem ihre Freundin Melanie Thornton bei einem Absturz tödlich verunglückte. Außerdem im "BIZZ"-Interview: Isabella Parkinson. Die Schauspielerin spielt in dem ProSieben-Movie "Check-In to Desaster" (am Donnerstag, 28. März 2002, um 20.15 Uhr auf ProSieben) eine Kopilotin, die auf ihrem ersten Einsatz einen Flugzeugabsturz überlebt. * Falten weg in der Sushi-Bar: Botox-Partys jetzt auch in Deutschland Botox ist Gift für die Falten. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn Botulinumtoxin ist das stärkste Gift, das die Schulmedizin kennt. Es führt zu Muskellähmungen, und weil Falten durch Muskeln in der Haut entstehen, wirkt Botox auch gegen sie. Eine solche Spritzen-Kur kostet allerdings mehr als 500 Euro. Kein Wunder, dass sich immer mehr Schönheitssüchtige zusammenschließen, um Mengenrabatt zu bekommen. Bisher wurden Botox-Partys nur in London und New York gefeiert. Jetzt kommt der Trend nach Deutschland. "BIZZ" war auf der ersten deutschen Botox-Party dabei und fragte zwischen Spritze und Sushi, wie gesund dieses Happening tatsächlich ist. * Fit for "BIZZ": Welche Fitnessgeräte machen stark für den Berufsalltag? Fitness ist in! Mehr als 4,6 Millionen deutsche Hobby-Sportler trainieren regelmäßig in über 6500 Sportstudios. Und immer mehr wollen sich auch zuhause fit halten. Die Auswahl an Hometrainern ist groß: Es gibt Fahrrad-Ergometer, Rudergeräte, Stepper, Laufbänder, Multimuskelaufbautrainer und vieles mehr. Beim Kauf sollte man allerdings darauf achten, dass man weder seine Gelenke noch seine Kondition überstrapaziert. Sportmoderator Norbert Dobeleit, ehemaliger Europameister im 400-Meter-Lauf, testet für "BIZZ" Fitness-Geräte für daheim. http://www.prosieben.de/wissen/bizz/, Videotext Seite 387 Stefan Scheuring, Tel. 089/9507-1178, Fax -1190, Stefan.Scheuring@ProSieben.de ots Originaltext: ProSieben Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: