ProSieben

Die ProSieben-Magazine am Donnerstag, den 21. März 2002

    München (ots) -
    
    "SAM" - das Mittagsmagazin
    täglich um 13.00 Uhr
    Moderation: Silvia Laubenbacher
    Themen u.a.:
    
    * Freundin im Treue-Test
    Seit sieben Monaten gehört das Herz von Marcus G. seiner neuen
Freundin. Doch immer wieder plagen ihn Zweifel, ob sie ihm auch
wirklich treu ist. Deshalb hat er die Kölner Detektei "Kluschke &
Partner" eingeschaltet, die Agentur ist auf Treue-Tests
spezialisiert. Der Italiener Francesco Gammuto fungiert als
Lockvogel. Mit versteckter Kamera beobachte "SAM", ob Marcus'
Herzensdame schwach wird oder der Versuchung widersteht.
    
    * "Hallo, kannst du mich sehen?"
    Die Oldenburger Sarah und Martin, beide 22, sind seit einem Jahr
ein Paar glücklich wie am ersten Tag. Vor ein paar Monaten musste
Martin jedoch aus beruflichen Gründen nach Köln ziehen. Aber zum
Glück gibt es jetzt per Computer die Möglichkeit, sich beim
Telefonieren zu sehen. Das will unser Pärchen heute mal ausprobieren
...
    
    * "Oscar"-Spezial
    Susann Atwell berichtet live aus Hollywood über die Vorbereitungen
zur Nacht der Nächte.
    
    http://www.prosieben.de/wissen/sam/ Videotext Seite 390
    Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194,
Kathrin.Suda@ProSieben.de
    
    
    "taff." - das erste Boulevard-Magazin am Abend
    täglich um 17.00 Uhr
    Moderation: Miriam Pielhau und Dominik Bachmair
    Thema u.a.:
    
    
    * Autogramm-Jäger
    Auge in Auge mit dem bewunderten Star - für viele Fans ein
unvergessliches Erlebnis. Michael Wehrmann war schon oft in dieser
beneidenswerten Situation. Der 35-Jährige ist nämlich professioneller
Autogramm-Jäger ...
    
    http://www.prosieben.de/wissen/taff/ Videotext Seite 385
    Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194,
Kathrin.Suda@ProSieben.de
    
    Galileo" - das Wissensmagazin
    täglich um 19.30 Uhr
    Moderation: Aiman Abdallah
    Themen u.a.:
    
    * Wie Toast hergestellt wird
    2500 Scheiben Toastbrot isst der Durchschnitts-Deutsche in seinem
Leben! Mit den Weißbrotscheiben, die pro Jahr in Deutschland verzehrt
werden, könnte man sechs Mal die Fläche von Berlin bedecken.
"Galileo" über die Herstellung der knusprigen Quadrate ...
    
    * "Wer zweimal mit derselben pennt ..." - Serielle Monogamie
    In Deutschland leben mehr als 13 Millionen Singles. Doch nach
einer Studie der Universität Hamburg bleiben die meisten nicht lange
alleine. Sie führen viele treue Partnerschaften hintereinander -
jedes Mal in dem Glauben, endlich den/die Richtige(n) gefunden zu
haben. In der Soziologie nennt man dieses Phänomen "serielle
Monogamie".
    
    * Warum heißt der "Oscar" "Oscar"?
    "Oscar" ist nur 34,4 Zentimeter groß, aber trotzdem der
begehrteste Mann Hollywoods. Sein Erfinder Louis B. Mayer taufte die
Statue 1927 offiziell auf den Namen: "The Academy Award of Merit".
Die Bezeichnung "Oscar" hat einen anderen Ursprung. Sie geht auf
Margaret Herrick, die damalige Sekretärin der Akademie, zurück ...
    
    http://www.prosieben.de/wissen/galileo/, Videotext Seite 395
    Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194,
Kathrin.Suda@ProSieben.de
    
    
ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: