ProSieben

Drogen in Drinks - die neue Gefahr

München (ots) - In Deutschland steigt der Konsum harter Drogen. Doch immer öfter nehmen junge Menschen Rauschmittel unwissentlich ein. In Clubs und Diskotheken werden arglosen Besuchern die gefährlichen Substanzen in die Getränke gemischt. Halluzinationen und akute Angstzustände sind die Folge. "SAM" testete in einem Hamburger In-Club: Heraus kam ein schockierendes Ergebnis - Am Freitag, den 15. März 2002, um 13.00 Uhr, auf ProSieben. Ihr letzter Disko-Besuch endete in einem Albtraum: In einem Hamburger Club luden zwei Unbekannte Kim auf ein Getränk ein. Schon kurz danach irrte die 22-Jährige orientierungslos durch das Lokal, hatte Halluzinationen und Panik-Attacken. Heute ist sie sicher: Die Fremden haben ihrem Drink harte Drogen beigemischt. Immer öfter werden Besuchern angesagter Lokale heimlich rauschauslösende Substanzen verabreicht. Die Täter mischen sie in Flaschen und Gläser, die unbeobachtet auf den Tischen stehen. In einem Hamburger In-Club machte "SAM" den Test: Nicht mit Pillen, sondern mit Aufklebern hantierten die Reporter an fremden Gläsern. In allen Fällen blieb die Manipulation unbemerkt. Der einzig mögliche Schutz vor Drogen-Mischern ist Aufmerksamkeit. Getränke dürfen nie unbeaufsichtigt bleiben. Wer unfreiwillig Drogen eingenommen hat, sollte sich auf keinen Fall isolieren, sondern Umstehende um Hilfe bitten - und am nächsten Tag unbedingt die Polizei verständigen. Kim kam nicht auf die Idee, Anzeige zu erstatten. Dennoch hat sie aus dem Vorfall Konsequenzen gezogen: Ihre Drinks bestellt sie sich in Zukunft selbst, denn einen weiteren Drogen-Höllentrip möchte sie sich ersparen ... "SAM" über den ungewollten Rausch - am Freitag, 15. März 2002, um 13.00 Uhr auf ProSieben. ots Originaltext: ProSieben Television GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Bei Fragen: ProSieben Television GmbH Kontakt: Kathrin Suda, Heike Bubeck Tel.: 089/9507-1185, -1167; Fax: -1194 Kathrin.Suda@ProSieben.de Heike.Bubeck@ProSieben.de Fotoredaktion: Susanne Karl Tel.: 089/9507-1173, Fax: -1172 Susanne.Karl@ProSieben.de Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: